NBA - Harden nicht aufzuhalten

James Harden (r.) von den Houston Rockets setzt sich gegen Tim Hardaway Jr. von den Knicks durch

NBA

NBA - Harden nicht aufzuhalten

James Harden von den Houston Rockets ist in der NBA weiter nicht zu stoppen. Beim Sieg bei den New York Knicks stellte er eine persönliche Bestleistung auf.

Harden führte Houston am Mittwoch (23.01.2019/Ortszeit) mit 61 Punkten zu einem knappen 114:110 (58:63)-Auswärtserfolg bei den Knicks. Der 29-Jährige holte zudem 15 Rebounds. Der deutsche Nachwuchscenter Isaiah Hartenstein stand erneut nicht im Aufgebot der Texaner.

Houston ist mit 27 Siegen und 20 Niederlagen weiter Fünfter im Westen. Harden hat jetzt in 21 Spielen nacheinander mindesten 30 Zähler erzielt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Theis siegt mit Boston

Nationalspieler Daniel Theis feierte mit den Boston Celtics einen ungefährdeten Heimsieg. Das Team aus Massachusetts setzte sich gegen Vizemeister Cleveland Cavaliers mit 125:103 (65:50) durch. Der 26-jährige Theis verbuchte zwei Punkte, fünf Rebounds und drei Assists. Bostons Youngster Terry Rozier überzeugte mit 26 Punkten. Trotz des fünften Erfolgs am Stück bleiben die Celtics mit einer Bilanz von 30 Siegen und 18 Niederlagen auf dem fünften Platz in der Eastern Conference.

sid/dpa | Stand: 24.01.2019, 09:30

Darstellung: