Schröder gewinnt mit OKC dank Leistungssteigerung

Patrick Beverley (l./Clippers) gegen Dennis Schröder von Oklahoma City

NBA

Schröder gewinnt mit OKC dank Leistungssteigerung

Dennis Schröder hat mit Oklahoma City Thunder in der NBA den zweiten Sieg in Serie gefeiert. Entscheidend für den Sieg waren aber zwei andere Spieler.

Die Thunder gewannen am Dienstag (30.10.2018) dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte in eigener Halle gegen die Los Angeles Clippers mit 128:110 (54:67). Zur Pause lag Oklahoma mit 54:67 in Rückstand, kam dann aber mit einem 22:2-Lauf aus der Kabine und entschied das Spiel.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Entscheidend waren Russell Westbrook und Paul George, die ihr Team mit jeweils 32 Punkten zum Heimerfolg führten. George holte zudem zwölf Rebounds. Schröder verbuchte 15 Punkte. Bei den Clippers überzeugte Danilo Gallinari mit 27 Punkten. Für Oklahoma City war es der zweite Sieg im sechsten Spiel.

Hartenstein mit vierter Pleite in Folge

Nachwuchstalent Isaiah Hartenstein kassierte mit den Houston Rockets hingegen die vierte Niederlage nacheinander. Gegen die Portland Trail Blazers zogen die Texaner mit 85:104 (36:51) den Kürzeren. Rockets-Aufbauspieler Chris Paul war mit 17 Punkten Houstons erfolgreichster Werfer im Spiel. Der 20-jährige Hartenstein blieb ohne Zähler. Portlands Damian Lillard und Jusuf Nurkic erzielten jeweils 22 Punkte.

dpa/sid | Stand: 31.10.2018, 08:50

Darstellung: