Alba Berlin mit Kantersieg gegen Frankfurt Skyliners

Tyler Cavanaugh beim Dunk

Basketball-Bundesliga

Alba Berlin mit Kantersieg gegen Frankfurt Skyliners

Alba Berlin bleibt in der Basketball-Bundesliga ungeschlagen. Am Dienstagabend (15.10.2019) gewannen die Berliner gegen die Fraport Skyliners Frankfurt mit 87:53 (40:28).

Nach dem dritten Sieg im dritten Ligaspiel kletterte Alba auf Platz zwei. Beste Berliner Werfer waren Tim Schneider und Luke Sika mit je 15 Punkten.

Trainer Aito Garcia Reneses musste auf den verletzten Marcus Eriksson verzichten, dafür konnte der zuletzt angeschlagene Isländer Martin Hermannsson wieder mitspielen.

Nach dem kräftezehrenden Spiel am Freitag in der Euroleague in Istanbul taten sich die Berliner zunächst schwer, ihren Rhythmus zu finden. Sie lagen Mitte des ersten Viertels erst einmal 10:15 hinten. Gegen Ende des ersten Abschnitts kamen die Berliner besser in die Partie.

9:0-Lauf bringt Alba zurück ins Spiel

Mit einem viertelübergreifenden 9:0-Lauf holte sich Alba die Führung zurück. Vor allem dank einer starken Defensive kamen die Gastgeber immer häufiger zu Ballgewinnen. Auch wenn sie sich immer noch leichte Ballverluste leisteten, konnten sie sich dennoch sukzessive absetzen. Gut eine Minute vor der Pause wurde die Alba-Führung beim 37:26 erstmalig zweistellig. Auch in der zweiten Hälfte konnten die Gäste Berlin nichts entgegensetzen.

Die Hauptstädter bleiben aufgrund der besseren Trefferquote Tabellenzweiter vor den ebenfalls ungeschlagenen Merlins Crailsheim und den Baskets Oldenburg. Frankfurt ist punktlos Letzter.

Bereits am Freitag geht es für Berlin in der Euroleague beim FC Barcelona weiter. Zum Auftakt hatten die "Albatrosse" gegen den russischen Spitzenklub Zenit St. Petersburg gewonnen, zuletzt gab es am vergangenen Freitag eine Niederlage bei Anadolu Istanbul.

Statistik

Basketball · BBL · Hauptrunde

Dienstag, 15.10.2019 | 19.00 Uhr

Wappen Alba Berlin

Alba Berlin

Schneider (15), Sikma (15), Siva (13), Cavanaugh (8), Mason (8), Hermannsson (7), Ogbe (7), Giedraitis (6), Giffey (6), Mattisseck (2), Nnoko, Delow

87
Wappen Fraport Frankfurt

Fraport Frankfurt

Vrcic (9), Waleskowski (9), Jones (7), Kratzer (6), Vargas (5), Freudenberg (5), Schmidt (5), Hines (3), Robertson (2), Mcquaid (2), Völler

53

Fakten und Zahlen zum Spiel

Alba Berlin Fraport Frankfurt
Wurfbilanz 61 Würfe, 29 Treffer 53 Würfe, 19 Treffer
Trefferquote 47,5% 35,8%
Freiwurfbilanz 21 Würfe, 15 Treffer 14 Würfe, 9 Treffer
Trefferquote 71,4% 64,3%
Rebounds 42 25
Zuschauer 7.884
Schiedsrichter Reiter, Straube, Bejaoui

Stand der Statistik: Dienstag, 15.10.2019, 20:54 Uhr

red/sid | Stand: 15.10.2019, 21:42

Darstellung: