Wegweisende Woche für die Bayern in der Euroleague

Bayern gewinnt knappes Spiel gegen Panathinaikos Athen in der Euro League

Basketball

Wegweisende Woche für die Bayern in der Euroleague

Das Erreichen des Viertelfinales in der Euro-League ist das erklärte Ziel der Bayern-Basketballer, und bisher sieht es gut aus. Nach 16 Spieltagen stehen die Münchner mit einer ausgeglichenen Bilanz von acht Siegen und acht Niederlagen, auf Rang acht. Der würde für einen Platz in den Play-offs reichen.

Jetzt steht eine wegweisende Woche an. Zunächst spielt der deutsche Meister am Mittwoch (09.01.2019) bei Panathinaikos Athen und nur zwei Tage später geht es daheim gegen Olimpia Mailand. Beides sind Duelle gegen unmittelbare Konkurrenten. Die Griechen könnten nach Siegen mit den Bayern gleichziehen, die Italiener liegen punktgleich knapp vor den Münchnern.

 "Erfahrungen sammeln"

Von Druck will Geschäftsführer Marko Pesic aber nichts wissen. "Unser oberstes Ziel ist es, in der Bundesliga den Titel zu verteidigen. In der Euroleague heißt das Ziel, das nächste Spiel zu gewinnen", sagt er und spricht von einem "Experiment-Jahr" in Europas Königsklasse. "Jetzt ist es wichtig, Erfahrungen zu sammeln", sagt Pesic.

Beim Heimspiel Mitte Oktober konnten die Bayern gegen Panathinaikos einen knappen 80:79-Sieg feiern. Doch jetzt sind die Vorzeichen andere. So haben die Griechen seit Weihnachten einen neuen Trainer. Der Amerikaner Rick Pitino ist einer der erfolgreichsten Trainer im College-Basketball und coachte in der NBA die New York Knicks und die Boston Celtics.

Vorfreude auf "extrem schwere Aufgabe"

Bayerns Trainer Dejan Radonjic weiß um die Schwere der Aufgabe. "Panathinaikos hat auch in diesem Jahr ein starkes Team, besonders in der großartigen Atmosphäre vor ihren Fans ist es immer schwer gegen sie", sagt er: "Wir müssen von Beginn an bereit sein für eine extrem schwere Aufgabe. Unsere Defensive muss stehen, das ist die Basis von allem."

Auch Guard Maodo Lo rechnet mit einem stürmischen Gastgeber: "Nachdem wir das Hinspiel gewinnen konnten, wird Panathinaikos sehr fokussiert und motiviert sein. Die Atmosphäre in ihrer Halle mit den leidenschaftlichen Fans gehört mit zum Besten, was es stimmungsmäßig in Europa gibt."

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Noch neun Auswärtsspiele

In Athen kann sich das Team für die noch anstehenden Aufgaben bereit machen. Denn in der Rückserie haben sie nur noch fünf Heimspiele - aber neun Auswärtspartien.

Umso wichtiger wäre da ein Heimsieg am Freitag gegen Mailand. Gegen die Nord-Italiener hatten die Münchner schon das Hinspiel (80:78) gewonnen.

vdv | Stand: 09.01.2019, 06:00

Darstellung: