BBL - Alba Berlin übernimmt die Tabellenspitze

Jonas Mattisseck und Tyler Cavanaugh von Alba Berlin bearbeiten Grant Jerrett

6. Spieltag

BBL - Alba Berlin übernimmt die Tabellenspitze

Alba Berlin ist an die Tabellenspitze der Basketball-Bundesliga gerückt. Das Überraschungsteam Crailsheim Merlins hat derweil die erste Saison-Niederlage kassiert.

Alba Berlin ist neuer Tabellenführer der Basketball-Bundesliga. Der Hauptstadtklub bezwang am Sonntagabend (03.11.2019) ratiopharm Ulm mit 109:89 und feierte damit den fünften Sieg im fünften Ligaspiel.

Hermannsson Berlins bester Werfer

Berlin fand somit nach zuletzt drei verlorenen Euroleague-Spielen in Folge auf nationalem Parkett in die Erfolgsspur zurück. Nach einem umkämpften Spiel vor 8.663 Zuschauern kamen die Berliner stark aus der Pause zurück und punkteten vor allem im letzten Viertel mit 35 Zählern. Bester Werfer bei den "Albatrossen" war Martin Hermannsson mit 22 Punkten.

In der Tabelle schoben sich die Berliner am Überraschungsteam Hakro Merlins Crailsheim und am Tabellenzweiten Bayern München vorbei. Der Meister hatte am Wochenende spielfrei und liegt mit ebenfalls fünf Siegen nur wegen der schlechteren Korbdifferenz hinter Alba.

Erste Saison-Niederlage für Crailsheim

Crailsheims Russel am Ball

Crailsheims Russel am Ball

Auf Platz drei abgerutscht sind die Crailsheimer. Das Team von Coach Tuomas Iisalo konnte sich am Samstag nicht für das Pokal-Aus im Achtelfinale gegen die EWE Baskets Oldenburg revanchieren und unterlag mit 93:98 (47:35) nach Verlängerung.

Paulding bei Oldenburg überragend

Bei den Gästen aus Oldenburg stachen Small Forward Rickey Paulding mit überragenden 32 Punkten und Power Forward Nathan Boothe, der mit 21 Zählern und 11 Rebounds ein Double-Double auflegte, heraus.

Für die Baskets, bei denen Rasid Mahalbasic die Marke von 500 Feldtreffern in der Bundesliga durchbrach, war es der erste Sieg nach zuletzt zwei Niederlagen.

Bamberg schlägt Göttingen

Brose Bamberg konnte am Sonntag den fünften Sieg im sechsten Ligaspiel feiern. Der frühere Serienmeister gewann sein Heimspiel gegen die BG Göttingen mit 89:82 (51:44). Bester Werfer bei Bamberg war Neuzugang Tre Mclean mit 19 Punkten, bei den Gästen zeigte sich Kyan Anderson mit ebenfalls 19 Zählern am treffsichersten.

Dank des vierten Erfolgs in Serie setzen sich die Oberfranken in der Spitzengruppe der Liga fest, Göttingen bleibt als einziges siegloses Team Tabellenletzter.

Braunschweig gewinnt, Vechta baut Serie aus

Eine überragende Mannschaftsleistung zeigten die Löwen Braunschweig. Beim 92:86 (44:44) gegen die Jobstairs Giessen 46ers punkteten gleich sechs Braunschweiger zweistellig. Scott Eatherton ragte mit 19 Zählern und 15 Rebounds heraus.

Weiter Fahrt auf nimmt das Überraschungsteam der vergangenen Saison, Rasta Vechta. Die Niedersachsen feierten beim hart umkämpften 95:83 (46:39) gegen die Baskets Bonn den dritten Sieg in Serie.

Statistik

Basketball · BBL · Hauptrunde

Sonntag, 03.11.2019 | 18.00 Uhr

Wappen Alba Berlin

Alba Berlin

Hermannsson (22), Giedraitis (16), Mattisseck (13), Sikma (13), Siva (11), Giffey (10), Nnoko (9), Thiemann (6), Ogbe (5), Cavanaugh (2), Schneider (2), Mason

109
Wappen ratiopharm Ulm

ratiopharm Ulm

Obst (17), Willis (15), Dragic (12), Hayes (11), Jerrett (11), Heckmann (8), Schilling (6), Günther (5), Hinrichs (4), Philipps

89

Fakten und Zahlen zum Spiel

Alba Berlin ratiopharm Ulm
Wurfbilanz 62 Würfe, 36 Treffer 64 Würfe, 33 Treffer
Trefferquote 58,1% 51,6%
Freiwurfbilanz 24 Würfe, 22 Treffer 12 Würfe, 10 Treffer
Trefferquote 91,7% 83,3%
Rebounds 34 23
Zuschauer 8.663
Schiedsrichter Rodriguez Soriano, Bohn, Bittner

Stand der Statistik: Sonntag, 03.11.2019, 20:03 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 03.11.2019, 20:30

Darstellung: