Laureus Awards für Nowitzki, Messi und Hamilton

Basketball-Idol Dirk Nowitzki hat bei den Laureus Awards den Ehrenpreis für sein Lebenswerk erhalten. Als beste Sportler wurden Formel-1-Pilot Lewis Hamilton und Fußballer Lionel Messi ausgezeichnet.

Dirk Nowitzki erhielt am Montagabend (17.02.2020) bei den Laureus Awards den Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Er nahm die Trophäe in der Berliner Verti Music Hall persönlich entgegen.

Nowitzki hatte in der nordamerikanischen Profiliga NBA 21 Jahre lang für die Dallas Mavericks gespielt und 2011 den Titel gewonnen. Mit 31.560 Punkten belegt der Würzbuger Rang sechs auf der Liste der NBA-Topscorer.

Nowitzki für Lebenswerk geehrt Morgenmagazin 18.02.2020 01:40 Min. Verfügbar bis 18.02.2021 Das Erste

Beste Sportler: Messi und Hamilton

Lewis Hamilton | Bildquelle: getty images, ian gavan

Der sechsmalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und der sechsmalige Weltfußballer Lionel Messi wurden als beste Sportler ausgezeichnet. Erstmals in der Geschichte der Awards gab es somit zwei Sieger in dieser Kategorie. Beide setzten sich gleichauf gegen Tiger Woods (USA/Golf), Marc Marquez (Spanien/Motorrad), Eliud Kipchoge (Kenia/Leichtathletik) und Rafael Nadal (Spanien/Tennis) durch.

Beste Sportlerin: Simone Biles

US-Turnerin Simone Biles hat zum dritten Mal nach 2017 und 2019 den Laureus Award als beste Sportlerin errungen. Mit 19 WM-Titeln ist die erst 22 Jahre alte Biles die erfolgreichste Turnerin der Geschichte.

Flörsch mit Comeback des Jahres

Die Münchner Formel-3-Pilotin Sophia Flörsch wurde als erste Deutsche in der Kategorie "Comeback des Jahres" ausgezeichnet. 2018 hatte die heute 19-Jährige bei einem Unfall in Macau eine Fraktur der Wirbelsäule erlitten, die anschließende Operation dauerte elf Stunden.

Schon einen Monat später hatte Flörsch ihre Absicht erklärt, 2019 das Rennen in Macau wieder fahren zu wollen. Das geschah im November 2019. Flörsch setzte sich gegen Champions-League-Sieger FC Liverpool, Andy Murray (Großbritannien/Tennis), Christian Lealiifano (Australien/Rugby), Nathan Adrian (USA/Schwimmen) und Kawhi Leonard (USA/Basketball) durch.

Die gemeinnützige Laureus-Stiftung, die sich weltweit mit verschiedenen Sport-Projekten für benachteiligte Kinder einsetzt, zeichnet Sportler und Sportlerinnen für ihre Leistungen im zurückliegenden Kalenderjahr aus.