Darts-WM - Schindler im ersten Spiel ausgeschieden

Martin Schindler am ersten Wettkampftag der Darts-WM in London

Erste Weltmeisterschaft nach dem Rücktritt von Phil Taylor

Darts-WM - Schindler im ersten Spiel ausgeschieden

Martin Schindler ist bei der Darts-WM in London bereits in der ersten Runde ausgeschieden und muss weiter auf seinen ersten Sieg im Alexandra Palace warten.

Der 22 Jahre alte Strausberger verlor zum Auftakt des Turniers gegen den Neuseeländer Cody Harris mit 2:3. Im Vorjahr hatte Schindler zum Auftakt gegen Australiens Top-Spieler Simon Whitlock verloren. 

Deutschlands Hoffnungsträger Max Hopp steigt als gesetzter Spieler erst am Samstag in der zweiten Runde gegen Danny Noppert (Niederlande) oder Royden Lam (Hongkong) ein. Ebenfalls erst am Samstag greift Robert Marijanovic (Freudenstadt) in seinem Erstrundenduell gegen Richard North (England) in das mit umgerechnet 2,8 Millionen Euro dotierte Turnier ein. WM-Debütant Gabriel Clemens (Honzrath) startet am Sonntag gegen Aden Kirk (England). Erstmals hatten sich vier deutsche Spieler für die WM qualifiziert.

Lisa Ashton scheitert als erste Frau

Die Engländerin Lisa Ashton (48) verlor gegen den Niederländer Jan Dekker 1:3 und verpasste damit den ersten Sieg einer Frau bei der WM der Professional Darts Corporation (PDC). Nach dem Ausscheiden von Ashton, der amtierenden Weltmeisterin der kleineren British Darts Organisation (BDO), ist die Russin Anastassija Dobromyslowa (34) die letzte Frau im Turnier. Bei der 26. Auflage der WM gab es erstmals zwei feste Startplätze für Frauen.

Darts-WM: Robert Marijanovic startet für Deutschland Morgenmagazin 13.12.2018 01:45 Min. Verfügbar bis 13.12.2019 Das Erste

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Donnerstag, 13.12.2018, ab 22.50 Uhr

sid/red | Stand: 13.12.2018, 22:29

Darstellung: