Coronavirus-Ticker 15.03.2020 und früher

Das leere Stadion "stade de la Maladiere" in der Schweiz

Chronologie der Absagen von Sportveranstaltungen

Coronavirus-Ticker 15.03.2020 und früher

Teil 6/17 - MONTAG, 09.03.2020

Fußball: Italien hat die Sperrmaßnahmen auf das gesamte Land ausgeweitet. Betroffen davon sind auch sämtliche Mannschaftssportwettbewerbe. Diese werden bis zum 3. April ausgesetzt, wie Italiens Nationales Olympisches Komitee (CONI) am Montagabend bekannt gab. Betroffen ist unter anderem die Serie A. Internationale Wettbewerbe, sowohl für Vereine als auch für Nationalmannschaften, sind nicht von der CONI-Entscheidung betroffen.

Handball: Den deutschen Handballern droht ein Spiel ohne Zuschauer in Magdeburg: Die Stadt Magdeburg teilte mit, dass sie "ab sofort" und "bis auf weiteres Konzerte, Sport- und andere Veranstaltungen mit mehr als 1.000 BesucherInnen" untersage. Eine Absage des Spiels kommt für den DHB aber nicht infrage.

Skifliegen: Die Skiflug-WM in Planica (19. bis 22. März) wird ohne Zuschauer stattfinden. Das entschied die slowenische Regierung. Das Virus hat unterdessen auch Einfluss auf die aktuell stattfindende Raw-Air-Tournee in Norwegen. In Lillehammer wurden am Montag zwei Personen aus dem Umfeld der lukrativen Tournee als "Vorsichtsmaßnahme" unter Quarantäne gestellt.

Fußball: Das für den 19. März angesetzte Achtelfinal-Rückspiel von Eintracht Frankfurt in der Europa League beim FC Basel wird nicht im St. Jakob-Park zu Basel stattfinden. Die Kantonspolizei Basel-Stadt entschied, die Austragung dieser Partie nicht zu bewilligen. Wo und wann das Spiel stattfinden wird, blieb zunächst offen. Ob das Hinspiel in Frankfurt am Donnerstag (18.55 Uhr) unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen wird, ist noch nicht entscheiden.

Fußball: Der Asiatische Fußballverband (AFC) hat in Absprache mit der FIFA alle anstehenden Qualifikationsspiele für die WM 2022 in Katar vorerst abgesagt. Die Qualifikationsspiele für Olympia werden hingegen wie geplant stattfinden. Lediglich bei den Frauen wurde das Spiel zwischen Südkorea und China auf Anfang Juni verschoben.

Handball: Die Bundesliga berät über das weitere Vorgehen. HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann: "Spiele ohne Fans in den Hallen hätten weitreiche Folgen für die Liga. Die Vereine sind finanziell abhängig von den Ticketeinnahmen, zudem könnten Sponsorengelder aufgrund der besonderen Verhältnisse wegfallen." Ob die Spiele abgesagt oder unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden wird in den nächsten Tagen entschieden.

Fußball: Das Champions-League-Spiel zwischen RB Leipzig und Tottenham Hotspur findet am Dienstag wie geplant mit Zuschauern statt. Die Stadt Leipzig begründete die Entscheidung für das Spiel in der Fußball-Königsklasse mit mehreren Punkten: Großbritannien, wo die Gäste am Dienstag herkommen, sei kein Corona-Risikogebiet. Das Spiel sei zudem eine Freiluft-Veranstaltung - und die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) würden nach wie vor zwischen Indoor- und Outdoorveranstaltungen unterscheiden. 

Fußball: Das bevorstehende Achtelfinal-Hinspiel des VfL Wolfsburg in der Europa League gegen den ukrainischen Meister Schachtjor Donezk am Donnerstag (21 Uhr) soll planmäßig stattfinden. Die Partie "ist Stand jetzt nicht gefährdet und kann unter Beteiligung von Zuschauern normal durchgeführt werden", sagte VfL-Geschäftsführer Tim Schumacher.

Fußball: Das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen Paris St. Germain und Borussia Dortmund am Mittwoch (21 Uhr) findet ohne Publikum im Prinzenparkstadion statt. Die Kosten für die Eintrittskarten wird der BVB seinen Fans erstatten.

Galopp: Der Start in die "Grüne Saison" der Galopper soll trotz der Ausbreitung des Coronavirus wie geplant stattfinden. Allerdings reagiert der Kölner Rennverein auf die Empfehlung des Gesundheitsministeriums und verkaufte für das Event lediglich 1.000 Karten. Der Renntag am kommenden Sonntag in Köln ist der offizielle Start in die Saison auf Rasen.

Fußball: Die UEFA hat auf Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Händeschütteln unter Fußball-Profis und dem Schiedsrichter-Gespann vor Spielen der Champions und Europa League "bis auf Weiteres" verboten. Die Regelung gelte "für alle UEFA-Spiele".

Formel 1: Die Corona-Krise soll keine Auswirkungen auf den Start der Formel-1-Saison am kommenden Wochenende haben. Der Große Preis von Australien wird somit wie geplant stattfinden können. Das zweite Rennwochenende in Bahrain (20. bis 22. März) soll hingegen unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden.

Baseball: In Japan wurde der Saisonstart der Baseball-Profiliga aufgrund der Coronavirus-Epidemie verschoben. Der erste Spieltag war ursprünglich für den 20. März angesetzt. "Wir haben uns entschieden, den Auftakt zu verschieben. Wir planen nun, im April zu starten", sagte Liga-Commissioner Atsushi Saito. Es ist das erste Mal seit dem Katastrophenjahr 2011, dass der Start verlegt werde. Somit entscheidet sich die Liga gegen eine Austragung unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Baseball gilt in Japan als die beliebteste Sportart.

dpa/sid/red | Stand: 15.03.2020, 13:59

Darstellung: