Nachfolger gefunden

Volleyball: Vital Heynen nun Frauen-Bundestrainer

Stand: 28.01.2022, 16:23 Uhr

Nach mehr als viereinhalb Jahren als Nationalcoach der Männer trainiert der Belgier Vital Heynen künftig die deutschen Volleyballerinnen.

Wie der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Freitag (28.01.2022) überraschend mitteilte, erhält der 52-Jährige einen Vertrag über drei Jahre und wird Nachfolger von Felix Koslowski. "Ich habe schon vor einigen Jahren gesagt, dass es mich reizen würde, auch einmal ein Damenteam zu trainieren, und ich freue mich, dass ich diese Möglichkeit jetzt bekomme", erklärte Heynen. Der Weltklassetrainer hatte zuletzt Polens Männer betreut. Er gewann mit der Mannschaft Gold bei der WM 2018 und Bronze bei der EM 2021.

"Volleyball bleibt Volleyball, egal ob Männer oder Frauen"

"Volleyball bleibt Volleyball, egal ob Männer oder Frauen. Meiner Meinung nach unterscheidet sich das nur in geringem Maße", befand Heynen, der von Februar 2012 bis September 2016 die deutschen Männer trainiert hatte und 2014 sensationell WM-Bronze holte. Es war die erste deutsche WM-Medaille seit 44 Jahren. Coach bei den Männern bleibt der Italiener Andrea Giani, der seinen Vertrag für dieses Jahr verlängert hat. "Unser Ziel für 2022 ist es, uns noch weiter in der Weltrangliste nach oben zu spielen", sagte Giani, der 2017 Nachfolger von Heynen geworden war.

Saisonhöhepunkt der Männer ist die WM in Russland (26. August bis 11. September), bei den Frauen die Endrunde in den Niederlanden und Polen (23. September bis 15. Oktober).