Island trotzt Portugal Remis ab

UEFA Euro 2016, Gruppe F: Portugal - Island 1:1

Island trotzt Portugal Remis ab

Von Jo Herold

Auch im Turnier zeigt Island keinen Respekt: Bei der ersten Teilnahme der Skandinavier bei einem großen Turnier erkämpfte sich Island einen Punkt gegen Portugal. Superstar Ronaldo blieb erstaunlich blass.

Wie schon in der Qualifikation zeigte sich Island in seinem ersten Spiel bei einem großen Turnier zu Beginn ohne jeglichen Respekt vor dem Gegner.

Noch bevor sich Portugal in St. Etienne an die EURO-Stimmung gewöhnen konnte, hatten die Skandinavier ihre erste Großchance: Gylfi Sigurdsson ging halblinks nach drei Minuten im Strafraum der Portugiesen allein auf Rui Patricio zu - Portugals Keeper verhinderte mit einem Reflex den frühen Rückstand. Auch vier Minuten später hatte Portugal eher Glück, als Sigthorsson zentral nur hauchdünn im Abseits stand.

Vieirinha leitet Druckphase ein

Ein parierter Fernschuss von Vieirinha (18.) leitete die größte Druckphase der Portugiesen ein. Nani hatte nur wenig später die Führung der Portugiesen auf dem Kopf, doch Hannes Thor Halldorsson glänzte erneut mit einem Blitzreflex.

In seinem 127. Länderspiel (Einstellung des nationalen Rekords) war von Ronaldo nur wenig zu sehen: Kleine Tricks verpufften wirkungslos, ein Kopfball ging in der 23. Minute knapp über den Kasten. Zwei Minuten später hätte der Champions-League-Sieger allerdings sein Land in Front schießen müssen: Nach einem Traumpass von Pepe aus der eigenen Hälfte trat Ronaldo in Mittelstürmer-Position hauptsächlich über den Ball und gab Keeper Halldorsson die Chance, den Ball aus der Gefahrenzone zu klatschen.

Island zu Beginn der zweiten Halbzeit unkonzentriert

Zu Beginn des zweiten Abschnitts wirkte Island unkonzentriert: Keeper Halldorsson verursachte ohne Not eine Ecke, wenig später verfehlte Ronaldo mit einem Fernschuss aus gut 20 Metern.

Der Ausgleich der Isländer überraschte das gesamte Stadion: Johann Gudmundsson flankte in aller Ruhe von der rechten Seite, in der Mitte stand Bjarnasson an der Grenze zum Fünfmeterraum völlig frei und schob - von Wolfsburgs Vieirinha völlig aus den Augen verloren - den Ball vorbei am chancenlosen Rui Patricio ins portugiesische Tor.

Nani bleibt zweites Tor verwehrt

In der Folge ging Portugal vorsichtiger zu Werke - ohne sich aber zwischendurch die ein oder andere Denkpause zu leisten. Dem gefährlichen Nani blieb der zweite Treffer versagt: In der 63. Minute gelang es dem Stürmer von Fenerbahce Istanbul nicht, den Ball ins Tor der Isländer zu stochern, in der 71. Minute ging ein Kopfball-Wischer nach einer Freistoßflanke nur knapp neben das Tor.

Gegen Ende kam es zum offenen Schlagabtsausch: Pepe (83.), Ronaldo (86.) und auf der anderen Seite Finnbogasson (87.) hatten gute Chancen zum Siegtreffer - es fehlte aber das letzte Quäntchen Glück. In der Nachspielzeit hatte Ronaldo noch zwei Freistoßchancen - beide Versuche landeten in der Mauer.

Halldorsson: "Jetzt ist alles möglich"

Island feiert nach einer leidenschaftlichen, rassigen Partie mit hohem Unterhaltungswert den ersten EM-Punkt der Geschichte. Enttäuscht meinte Portugals Torschütze Nani nach der Partie: "Wir haben gezeigt, dass wir das bessere Team waren. Die haben nur lange, hohe Bälle geschlagen. Aber das war nur das erste Spiel", sagte Nani. Islands Torwart Hannes Halldorsson meinte: "Wir haben gegen den besten Spieler der Welt gespielt, die letzten 35 Minuten waren echt lang. Wir haben großen Charakter gezeigt - und es geschafft. Jetzt ist alles möglich."

Am kommenden Samstag (18.6.) spielt Island gegen Österreich, Portugal hat es mit Ungarn zu tun.

Fußball · Europameisterschaft · 1. Spieltag 2016

Dienstag, 14.06.2016 | 21.00 Uhr

Flagge Portugal

Portugal

Patricio – Vieirinha, Pepe, R. Carvalho, Guerreiro – Pereira – Gomes (84. Éder), Moutinho (71. Sanches), Mário (76. Ricardo Quaresma) – Nani, Cristiano Ronaldo

1
Flagge Island

Island

Halldorsson – Saevarsson, R. Sigurdsson, Arnason, Skulason – Gudmundsson (90. E. Bjarnason), Gunnarsson, G. Sigurdsson, B. Bjarnason – Sigthorsson (81. Finnbogason), Bödvarsson

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Nani (31.)
  • 1:1 B. Bjarnason (50.)

Strafen:

  • gelbe Karte B. Bjarnason (1 )
  • gelbe Karte Finnbogason (1 )

Zuschauer:

  • 38.742

Schiedsrichter:

  • Cüneyt Cakir (Türkei)

Stand der Statistik: Dienstag, 14.06.2016, 22:55 Uhr

Wappen Portugal

Portugal

Wappen Island

Island

Tore 1 1
Schüsse aufs Tor 9 4
Ecken 11 2
Abseits 3 1
gewonnene Zweikämpfe 76 81
verlorene Zweikämpfe 81 76
gewonnene Zweikämpfe 48,41 % 51,59 %
Fouls 9 17
Ballkontakte 795 360
Ballbesitz 68,83 % 31,17 %
Fehlpässe 50 54
Passquote 91,09 % 64,71 %
Flanken 24 7
Alter im Durchschnitt 28,2 Jahre 28,5 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 14.06.2016, 23:12

Darstellung: