Irland hat Belgien nichts entgegenzusetzen

UEFA Euro 2016, Gruppe E: Belgien - Irland 3:0

Irland hat Belgien nichts entgegenzusetzen

Von Jo Herold

Belgien tat sich lange sehr schwer gegen offensivschwache Iren - doch in der zweiten Halbzeit machte die Elf von Marc Wilmots ihren ersten Erfolg bei der EM perfekt.

Es dauerte Iren bis zur 47. Minute, als ein platzierter Schuss von Romelu Lukaku Belgien auf die Siegerstraße brachte. Kevin De Bruyne hatte den bulligen Stürmer des FC Everton perfekt bedient, der unhaltbar platziert zum 1:0 einschob. Während Axel Witsel in der 61. Minute auf 2:0 erhöhte, erzielte Lukaku aus fast identischer Position auf Höhe des Elfmeterpunktes in der 70 Minute seinen zweiten Treffer zum Endstand von 3:0 (0:0). "Nicht nur ich, alle haben gut gespielt", sagte der zum Man of the Match gewählte Witsel, "gegen Schweden müssen wir genauso spielen." Bei den Iren wurden durchhalteparolen bemüht: "Wir haben immer noch eine große Chance. Wir müssen das Positive von heute mitnehmen", sagte Kapitän John O'Shea.

Erste Halbzeit voller Missverständnisse

Romelu Lukaku (r.) und Yannick Carrasco jubeln

Romelu Lukaku (r.) und Yannick Carrasco jubeln

Belgien tat sich von Beginn an schwer gegen Irland, das sich auf die Defensive konzentrierte. Vor allem versäumten es Kevin De Bruyne & Co., Geschwindigkeit ins Spiel zu bringen, um so Lücken in die zwei irische Verteidigungslinien zu reißen. Dazu gesellten sich Ungenauigkeiten im Spielaufbau, die kaum Torchancen entstehen ließen.

Gefahr erarbeiteten sich die Männer von Marc Wilmots vornehmlich bei Flanken - allesamt getreten von Kevin De Bruyne : Bei der ersten Ecke der Belgier wischte Toby Alderweireled unter dem Ball durch, ohne ihn entscheidend aufs Tor zu lenken. In der 21. Minute nahm Eden Hazard eine geblockte Flanke von De Bruyne volley aus 18 Metern halblinker Position ab - der Ball ging knapp drüber.

Glück für Irland - Hoolahan rettet auf der Linie

Viel Glück hatte Irland dann aber in der 25. Minute: De Brunye lupft den Ball über die Abwehr, Yannick Carrasco startete einen Tick zu früh und beförderte den Ball artistisch mit der Hacke an die Latte. Im Nachsetzen köpfte er den Ball ins Netz, doch der Assistent hatte bereits bei der Ballabgabe sein Fähnchen zurecht gehoben.

Die irischen Offensiv-Bemühungen trugen kaum Früchte: Es dauerte bis zur 27. Minute, als Wes Hoolahan zum ersten Mal durch die Mitte die belgische Abwehr anlief, aber bereits die erste Hürde, hier Mousa Dembélé, war nicht zu überwinden.

Kurz vor der Pause verhinderte dann Wes Hoolahan das sichere 1:0 der Belgier, als er nach einer Ecke von De Bruyne einen wenig scharfen Kopfball von Toby Alderweireld aus der Torlinie wegköpfte.

Sehenswerte Spielzüge in Halbzeit zwei

Das irische K.o. entwickelte sich komplett über die die linke Abwehrseite der Männer von der grünen Insel: De Bruyne konnte auf Lukaku flanken, ohne gestört zu werden. Vor dem 2:0 setzte sich Thomas Meunier schön durch und flankte wunderbar auf den Kopf von Axel Witsel, der unbedrängt erhöhen konnte. Und auch Eden Hazard kam über rechts, bevor er erneut Lukaku mustergültig vor dem 3:0 mit einem Präzisionspass bediente.

Belgien sollte gegen Schweden nun in jedem Fall auf Sieg spielen, um noch ins Achtelfinale einzuziehen. Für Irland wird es gegen Italien (beide Spiele 22. Juni, 21 Uhr) extrem schwer, sich mit einem Dreier die Chance auf den einzug in die K.o.-Runde zu erhalten.

Fußball · Europameisterschaft · 2. Spieltag 2016

Samstag, 18.06.2016 | 15.00 Uhr

Flagge Belgien

Belgien

Courtois – Meunier, Alderweireld, Vermaelen, Vertonghen – Witsel, Dembélé (57. Nainggolan) – Carrasco (64. Mertens), De Bruyne, Hazard – R. Lukaku (82. Benteke)

3
Flagge Irland

Irland

Randolph – Coleman, O'Shea, Clark, S. Ward – Hendrick, Whelan, McCarthy (62. McClean), Brady – Hoolahan (71. McGeady) – Long (79. Keane)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 R. Lukaku (48.)
  • 2:0 Witsel (61.)
  • 3:0 R. Lukaku (70.)

Strafen:

  • gelbe Karte Hendrick (1 )
  • gelbe Karte Vermaelen (1 )

Zuschauer:

  • 39.493

Schiedsrichter:

  • Cüneyt Cakir (Türkei)

Stand: Samstag, 18.06.2016, 16:54 Uhr

Wappen Belgien

Belgien

Wappen Irland

Irland

Tore 3 0
Schüsse aufs Tor 6 0
Ecken 5 4
Abseits 3 1
gewonnene Zweikämpfe 85 68
verlorene Zweikämpfe 68 85
gewonnene Zweikämpfe 55,56 % 44,44 %
Fouls 7 9
Ballkontakte 609 482
Ballbesitz 55,82 % 44,18 %
Fehlpässe 42 54
Passquote 90,02 % 82,3 %
Flanken 18 13
Alter im Durchschnitt 26,5 Jahre 29,5 Jahre

Stand: 18.06.2016, 17:15

Darstellung: