CCC mit Geschke, Bahrain ohne Sieberg

Simon Geschke bei der Tour de Suisse

Aufgebote der Teams

CCC mit Geschke, Bahrain ohne Sieberg

Radprofi Simon Geschke hat es ins Tour-Aufgebot bei CCC geschafft, Marcel Sieberg bei Bahrain-Merida nicht. Bei AG2R führt wie erwartet Romain Bardet das Team an.

AG2R

Ein neuer Versuch der französischen AG2R-Mannschaft um Tour-Hoffnung Romain Bardet: Viermal fuhr Bardet unter die Top Ten der "Grand Boucle", wie das Rennen im Heimatland genannt wird. Zweimal stand er auf dem Podest, doch nie ganz oben. Jetzt unternimmt Bardet einen neuen Anlauf und kann sich der kompletten Unterstützung seines Teams sicher sein - denn das ist komplett auf seine Bedürfnisse ausgelegt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Team CCC

Etappensiege sind das Ziel des CCC-Teams. Dafür sollen vor allem Ausreißversuche sorgen. Mit Ex-Weltmeister Greg van Avermaet, Serge Pauwels, Alessandro de Marchi oder dem Deutschen Simon Geschke ist das Team sehr flexibel aufgestellt und könnte vor allem bei hügeligen und Bergetappen in Erscheinung treten. Keiner der Fahrer hat große Ambitionen im Gesamtklassement - ein Vorteil, um als Ausreißer durchzukommen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Bahrain Merida

Was darf man von Bahrain Merida erwarten? Eine ganz schwierige Frage: Mit Vicenzo Nibali hat das Team einen der stärksten Rundfahrer in der Mannschaft. Doch der Italiener ist bereits den Giro gefahren. Nibali könnte auch Helferdienste übernehmen für Dylan Teuns oder Rohan Dennis. Beide sind gut in Form und haben mit Platz sechs bei der Dauphiné (Teuns) bzw. Platz zwei bei der Tour de Suisse (Dennis) ihre Rundfahrt-Ambitionen unterstrichen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

mb | Stand: 01.07.2019, 11:48

Darstellung: