Tour de France - Daniel Martin siegt an der Mûr de Bretagne

Sechste Etappe der Tour der France

Tour de France - Daniel Martin siegt an der Mûr de Bretagne

Der Ire Daniel Martin hat den ersten Showdown bei der Tour de France 2018 gewonnen. Die berüchtigte Mûr de Bretagne bezwang er nach einem perfekten Antritt 1.000 Meter vor dem Ziel.

Das Finish bei der 6. Etappe der Tour de France

Daniel Martin reißt die Faust hoch.

Für einige der Favoriten war die 181 Kilometer lange Etappe kein guter Tag: Titelverteidiger Chris Froome vom Team Sky hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun, konnte seinen Rückstand auf Martin aber noch auf acht Sekunden reduzieren.

Bardet fällt nach Defekt zurück

Die französische Hoffnung Romain Bardet (AG2R) musste nach einem Defekt mit dem Rad eines Teamkollegen weiterfahren und kassierte am Ende 31 Sekunden. Das Gelbe Trikot verteidigte Greg Van Avermaet vom BMC Racing Team, der die Etappe am Donnerstag (12.07.2018) gut kontrollierte und am Ende mit drei Sekunden Rückstand als Zwölfter beendete.

Martin vom UAE Team Emirates, der vor der Etappe auf Rang 24 der Gesamtwertung gelegen hatte, analysierte seinen Coup kurz nach dem Ziel so: "Ich habe am Ende gemerkt, dass ich keine Helfer mehr hatte, da habe ich gedacht, dann kann ich auch selbst attackieren. Dieser Sieg ist wunderbar, es ist ein großartiges Gefühl, mal wieder ein Rennen zu gewinnen. Vorher hatte ich etwas Zeit verloren, vielleicht haben sie mich deswegen am Ende etwas ziehen lassen." Fünf Jahre lag Martins letzter Tagessieg bei der Frankreich-Rundfahrt zurück

Dumoulin mit Rad von Geschke ins Ziel

Pech hatte fünf Kilometer vor dem Ende der Etappe der bis dahin bestplatzierte Deutsche. Weil Sunweb-Kapitän Tom Dumoulin einen technischen Defekt hatte, musste ihm Simon Geschke sein Rad übergeben und verlor dadurch viel Zeit. Dumoulin konnte sich auch nicht mehr an das Feld herankämpfen und büßte 53 Sekunden auf die Spitze ein.

Die siebte Etappe am Freitag (13.07.2018) führt das Feld über 231 Kilometer von Fougères nach Chartres. Es ist die längste Etappe der gesamten Tour 2018 und wegen ihres flachen Profils ein Fall für Sprinter oder Ausreißer.

Die Zielreportage der 6. Etappe

Sportschau | 12.07.2018 | 03:29 Min.

horni | Stand: 12.07.2018, 18:24

Darstellung: