Tour de France: Bernal fährt in Gelb nach Paris

20. Etappe - die Zusammenfassung Sportschau 27.07.2019 03:18 Min. Verfügbar bis 27.07.2020 Das Erste

20. Etappe der Tour de France

Tour de France: Bernal fährt in Gelb nach Paris

Egan Bernal ist der Sieg bei der Tour kaum noch zu nehmen. Nach der vorletzten Etappe fährt der Kolumbianer in Gelb nach Paris. Vincenzo Nibali holte den Etappensieg.

Bei der letzten Etappe wird der Gesamtführende üblicherweise nicht mehr angegriffen, Bernal wird also am Sonntag (28.07.2019) wohl den Gesamtsieg feiern. Der 22 Jahre alte Radprofi vom Team Ineos wäre der erste Kolumbianer, der das bedeutendste Radrennen der Welt gewinnt. "Dass ich das Gelbe Trikot tragen darf, ist unglaublich", sagte Bernal.

Bernal holt das Gelbe und das Weiße Trikot

Bernal fuhr bei der vorletzten Etappe am Samstag als Vierter Hand in Hand mit Ineos-Teamkollege und Titelverteidiger Geraint Thomas über die Ziellinie, gefährliche Attacken musste er nicht mehr parieren.

Zudem holt Bernal das Weiße Trikot für den besten Jungprofi. Peter Sagan aus der Slowakei ist das Grüne Trikot des besten Sprinters nicht mehr zu nehmen. Romain Bardet gewinnt das Trikot des besten Bergfahrers.

Egan Bernal - Kolumbiens erster Tour-de-France-Sieger Sportschau 27.07.2019 02:10 Min. Verfügbar bis 27.07.2020 Das Erste

Nibali gewinnt vorletzte Etappe

Die Etappe gewann Vincenzo Nibali aus Italien, der den Tour-Sieg 2014 geholt hatte. Die beiden Spanier Alejandro Valverde und Mikel Landa kamen hinter ihm ins Ziel. Die Schlussetappe zeigt die ARD live bei ONE um 17:55 Uhr, es folgt eine Sondersendung im Ersten um 21.45 Uhr

Finale der Tour de France - Sondersendung aus Paris im Ersten Sportschau 27.07.2019 00:28 Min. Verfügbar bis 27.07.2020 Das Erste

Nach dem Abbruch der 19. Etappe am Freitag musste wegen der Witterungsbedingungen die 20. Etappe am Samstag auf 59,5 Kilometer verkürzt werden. Der Cormet de Roselend war nach einem Erdrutsch unpassierbar. Von Albertville ging es auf direktem Weg zum Schlussanstieg nach Val Thorens.

Buchmann: "Vierter ist natürlich richtig geil"

Der Ravensburger Emanuel Buchmann steht auf Gesamtrang vier und würde damit für das beste deutsche Tour-Resultat seit 2006 sorgen, als Andreas Klöden Zweiter wurde. "Das war eine Traumvorstellung. Die Top Ten waren das Ziel, Vierter ist natürlich richtig geil", sagte Buchmann in der ARD. "Damit bin ich zufrieden."

Tour - Bernal und Buchmann im siebten Himmel

Sportschau 27.07.2019 02:04 Min. Verfügbar bis 27.07.2020 ARD Von Steffen Gaa

Buchmann vom Team Bora-hansgrohe versuchte, noch unter die ersten drei zu kommen, scheiterte mit seinem Angriff jedoch. Die Ränge zwei und drei in der Gesamtwertung belegen Geraint Thomas aus Großbritannien und der Niederländer Steven Kruijswijk.

20. Etappe - Buchmann: "Vierter ist natürlich richtig geil" Sportschau 27.07.2019 01:54 Min. Verfügbar bis 27.07.2020 Das Erste

Alaphilippe verliert weitere Plätze in der Gesamtwertung

Bei der abgebrochenen Etappe hatte es im Gesamtklassement viel Bewegung gegeben. Bernal hatte Julian Alaphilippe als Gesamtführenden abgelöst. Alaphilippe hatte das Gelbe Trikot während der Tour insgesamt 15 Tage lang getragen.

In der Gesamtwertung verlor Alaphilippe am Samstag weitere Plätze, ist nun Fünfter und wird in Paris nicht auf dem Podium stehen.

nch/dpa/sid | Stand: 27.07.2019, 17:43

Darstellung: