Tour de France - Pinot siegt am Tourmalet, Buchmann Vierter

Thibaut Pinot siegt am Tourmalet

14. Etappe zum Col de Tourmalet

Tour de France - Pinot siegt am Tourmalet, Buchmann Vierter

Der französische Radprofi Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) hat bei der 106. Tour de France die Bergankunft auf dem legendären Col du Tourmalet gewonnen.

Der Franzose siegte am Samstag (20.07.2019) auf dem 14. Teilstück über 117,5 Kilometer von Tarbes zum 2.115 Meter hohen Riesen der Pyrenäen hinauf.

Zweiter wurde der Gesamtführende Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), der damit das Gelbe Trikot auch beim bislang größten Härtetest im Hochgebirge erfolgreich verteidigte. Er kam mit sechs Sekunden Rückstand auf seinen Landsmann Pinot ins Ziel. Dritter wurde Steven Kruijswijk aus den Niederlanden.

14. Etappe - die Zusammenfassung Sportschau 20.07.2019 05:26 Min. Verfügbar bis 20.07.2020 Das Erste

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Buchmann hält sich in der Spitzengruppe

Der Ravensburger Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) überzeugte als Vierter (+0:08 Minuten) und rückte in der Gesamtwertung auf Platz fünf vor. Auf den 19 Kilometern mit sieben Prozent Steigung im Schnitt ging Buchmann jede Tempoverschärfung mit, selbst als Fahrer um Fahrer an seine Grenzen stieß, fuhr er munter weiter vorne mit.

"Ich habe mich heute super gefühlt und hatte die ganze Etappe über super Beine", sagte Buchmann der ARD. "Ich bin optimistisch für die nächsten Tage."

Buchmann am Col du Tourmalet: "Sind da gerade nicht so schnell gefahren" Sportschau 20.07.2019 00:43 Min. Verfügbar bis 20.07.2020 Das Erste

Rückschlag für Vorjahressieger Thomas

Titelverteidiger Geraint Thomas (Ineos) hingegen musste auf dem letzten Kilometer abreißen lassen und verlor eine halbe Minute auf Alaphilippe. Im Gesamtklassement ist Thomas mit 2:02 Minuten Rückstand Zweiter.

Im Bergklassement gab es ebenfalls keine Änderung: Der Belgier Tim Wellens verteidigte seine Führung erfolgreich. Er gehörte lange zur Spitzengruppe und gewann zudem die zweite Bergwertung des Tages. Das Grüne Trikot blieb bei Peter Sagan, der mit einem siebten Platz bei der einzigen Sprintwertung des Tages seinen Vorsprung in dieser Disziplin weiter ausbaute.

Am Sonntag geht die Kletterpartie in den Pyrenäen weiter. Auf den 185,5 Kilometern von Limoux nach Foix Prat d'Albis müssen die Radprofis drei Berge der ersten Kategorie überwinden. Der letzte Anstieg hat es mit 11,8 Kilometern und einer Steigung von 6,8 Prozent noch einmal in sich.

red/sid/dpa | Stand: 20.07.2019, 17:12

Darstellung: