Tour de France - Simon Yates gewinnt auch die letzte Pyrenäen-Etappe

Yates beim Etappensieg auf der 15. Etappe

15. Etappe

Tour de France - Simon Yates gewinnt auch die letzte Pyrenäen-Etappe

Der Brite Simon Yates hat die 15. Etappe der Tour de France gewonnen. Emanuel Buchmann wurde erneut Vierter. Überraschend fuhr mit Simon Geschke noch ein weiterer Deutscher lange vorne mit.

Yates vom Team Mitchelton-Scott fuhr am Sonntag (21.07.2019) auf der 185 Kilometer langen Etappe von Limoux nach Prat d'Albis bei Foix als erster Fahrer über die Ziellinie. Zweiter wurde der Franzose Thibaut Pinot mit 33 Sekunden Rückstand, als Dritter kam der Spanier Mikel Landa vom Movistar Team ins Ziel.

Vierter wurde erneut Emanuel Buchmann vom Team Bora-hansgrohe. In der Gesamtwertung rutschte er allerdings um einen Platz auf Rang sechs ab. "Es lief wieder sehr gut, wie schon bei der Etappe gestern", sagte Buchmann der ARD. "Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden."

Stimmen nach der 15. Etappe: Buchmann - "Fühl mich einfach noch gut" Sportschau 21.07.2019 05:13 Min. Verfügbar bis 21.07.2020 Das Erste

Das Gelbe Trikot verteidigte der Franzose Julian Alaphilippe erneut erfolgreich. Er führt nun mit 1:35 Minuten Vorsprung auf Titelverteidiger Geraint Thomas. Auch der deutsche Tour-Debütant Lennard Kämna (Sunweb) fuhr als Sechster ein glänzendes Ergebnis ein.

Geschke fährt lange vorneweg

Überraschend fuhr bis wenige Kilometer vor der Zieleinfahrt ein weiterer Deutscher an der Spitze mit: Simon Geschke vom CCC Team. Lange hatte es sogar so ausgesehen, als könne Geschke bei dieser 15. Etappe für die ganz große Überraschung sorgen.

15. Etappe - Yates und Buchmann glänzen im Pyrenäen-Nebel

02:19 Min. Verfügbar bis 21.07.2020 Von Steffen Gaa

Geschke hatte sich nach 141 Kilometern aus der Spitzengruppe abgesetzt, es dauerte jedoch nicht lange, bis auch Yates das Tempo anzog und sich an das Hinterrad des Deutschen heftete. Als beide 11,8 Kilometer vor dem Ziel den Schlussanstieg begannen, hatten sie bereits 1:30 Minuten Vorsprung.

Yates zieht am Berg auf und davon

Neun Kilometer vor dem Ziel attackierte Yates mit wenigen Tritten an einer steilen Passage, Geschke hatte diesem explosiven Antritt nichts mehr entgegenzusetzen. Auf den letzten Kilometern wurde Geschke dann abgehängt und kam letztlich als 25. Fahrer ins Ziel. Für Yates war es der zweite Tagessieg bei dieser Tour. Er hatte vor einigen Tagen bereits die die erste Pyrenäenetappe gewonnen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Für den 33-jährigen Geschke wäre es der zweite Tour-Etappensieg seiner Karriere gewesen. Vor vier Jahren, bei der Tour de France 2015, hatte er die 17. Etappe in Pra Loup Station de Montagne für sich entschieden.

Erst Ruhetag, dann Nimes

Am Montag steht in Nimes der zweite Ruhetag für die Radprofis an, ehe danach die zweitletzte Chance auf die Sprinter wartet. Über 177 Kilometer geht es am Dienstag rund um Nimes, das Terrain ist weitgehend flach.

red/sid/dpa | Stand: 21.07.2019, 16:59

Darstellung: