Jumbo-Visma ohne Kruijswijk zur Tour

Steven Kruijswijk

Jumbo-Visma ohne Kruijswijk zur Tour

Das Team Jumbo-Visma um Favorit Primoz Roglic muss auf seinen wichtigsten Edelhelfer verzichten. Der letztjährige Dritte Steven Kruijswijk fehlt aufgrund von Sturzfolgen im Aufgebot.

Der Vorjahresdritte Steven Kruijswijk fällt für die am 29. August in Nizza beginnende Tour de France aus. Wie sein Team Jumbo-Visma am Donnerstag (20.08.2020) bekannt gab, hat sich der niederländische Mannschaftskollege von Tony Martin am Samstag bei seinem schweren Sturz beim Critérium du Dauphiné einen Schulterbruch zugezogen. Zunächst waren die Ärzte davon ausgegangen, dass die Schulter nur ausgekugelt war.

"Die Folgen meines Sturzes sind schlimmer als gedacht. Ich bin riesig enttäuscht, werde aber jetzt an meiner Genesung arbeiten und habe mir den Giro d'Italia als Ziel gesetzt", sagte der 33-Jährige. Der Giro beginnt am 3. Oktober. Dem Jumbo-Team fehlt damit der Co-Kapitän und der wichtigste Unterstützer von Mitfavorit Primoz Roglic. Kruijswijk war bei der Dauphine gemeinsam mit dem Ravensburger Emanuel Buchmann auf einer heftig kritisierten Abfahrt gestürzt.

FahrerLandStartnummer
George BennettAUS
Tom DumoulinNED
Robert GesinkNED
Amund Grondahl JansenNOR
Sepp KussUSA
Tony MartinGER
Primoz RoglicSLO
Wout van AertBEL

Statt Kruijswijk wird der Norweger Amund Grondahl Jansen in die achtköpfige Equipe berufen. Trotz des Ausfalls ist das Team stark aufgestellt und gilt als größter Widersacher des Teams Ineos-Grenadiers um Titelverteidiger Egan Bernal. Zum Aufgebot von Jumbo-Visma gehören neben Roglic auch der Tour-Zweite von 2018, Tom Dumoulin, sowie Dauphiné-Etappensieger Sepp Kuss. Außerdem mit dabei sind der zuletzt erfolgreiche Klassikerspezialist Wout van Aert, der Zweite der Lombardei-Rundfahrt George Bennett und der niederländische Bergfahrer Robert Gesink. Vervollständigt wird das Team vom mehrfachen früheren Zeitfahrweltmeister Tony Martin aus Cottbus.

sid | Stand: 20.08.2020, 10:05

Darstellung: