Ausblick auf die 10. Etappe nach Albi

10. Etappe - Montag, 15. Juli

Ausblick auf die 10. Etappe nach Albi

Einschätzung: Beim Start in Saint Flour werden sich vor allem die französischen Radliebhaber an 2004 erinnern, als Richard Virenque mit einer heroischen 60-Kilometer-Alleinfahrt im Bergtrikot den Tagessieg errang. Lange her. Diesmal geht’s in Richtung Albi, der Hauptstadt des Départements Tarn. Auch dies ist eine hügelige Angelegenheit mit vier Bergwertungen und zahlreichen weiteren kleinen Anstiegen. Eine insgesamt schwere Etappe, die mit 217,5 Kilometern auch noch eine respektable Länge hat. Die Fahrer werden sich freuen, wenn sie nach dieser Aufgabe einen Ruhetag vor sich haben.

Das Profil der 10. Etappe

Das Etappenprofil der 10. Etappe
Kompakt-Infos zur Etappe
Etappenstart:12.10 Uhr
Scharfer Start:12.25 Uhr
Voraussichtliches Etappenende:17.28 Uhr – 17.59 Uhr
Sprintpunkte:max. 50 Punkte
- 30, 25, 22, 19, 17, 15, 13, 11, 9, 7, 6 ... 2 Punkte für die ersten 15 Fahrer im Ziel
- 20, 17, 15, 13, 11, 10, 9 ... 1 Punkt(e) für die ersten 15 Fahrer an der Sprintwertung
Bergpunkte:max. 7 Punkte
- 3 x 3. Kategorie mit 2 und 1 Punkt(en) 
- 1 x 4. Kategorie mit 1 Punkt
Zeitgutschriften:10, 6 und 4 Sekunden für die ersten drei Fahrer im Ziel
Neue Zeitnahme im Ziel:3 Sekunden zwischen zwei Fahrern
Sturzregel:gilt auf den letzten 3 Kilometern
Darstellung: