Gerrit Holtmann

Tor des Jahres 2021

Holtmanns Sololauf ist Tor des Jahres 2021

Stand: 29.01.2022, 08:00 Uhr

Die Sportschau-Zuschauer haben entschieden: Mit über 20 Prozent der insgesamt 234.000 abgegebenen Stimmen wählen sie den Sololauf von Bochums Gerrit Holtmann zum Tor des Jahres 2021.

Das war doch mal ein Einstand nach Maß für den VfL Bochum und Gerrit Holtmann. Im ersten Heimspiel für den Bundesliga-Rückkehrer trifft der Linksaußen spektakulär und bringt den Aufsteiger gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 1:0 in Führung und damit auf die Siegerstraße. Am Ende gewinnt der VfL die Partie mit 2:0. Holtmann erhält für seinen sehenswerten Sololauf nicht nur die goldene Medaille für das Tor des Monats August, sondern gewinnt auch die Abstimmung zum besten Treffer des Jahres 2021.

Das 71. Solo-Tor beim TdM

Bochums Gerrit Holtmann bei seinem Solo

Bochums Gerrit Holtmann bei seinem Solo

Sololäufe sind keine Mangelware beim Tor des Monats. Insgesamt waren es in der über 50-jährigen TdM-Geschichte 71 Treffer dieser Art. Es ist aber schon eine Weile her, das vor Holtmann zum letzten Mal ein Sololauf zum Tor des Monats gewählt wurde. Im Juni 2020 wurde die japanisch-portugiesische Kombination Daichi Kamada und André Silva von den Sportschau-Zuschauern für ihr "Gesamtkunstwerk" ausgezeichnet.

Holtmanns Solo gehört in der langen Historie sicher nicht zu den schlechtesten. Vom linken Flügel kommend, zieht der 26-Jährige unwiderstehlich mit dem Ball quer an der halben Mainzer Mannschaft vorbei bis in den Strafraum und schiebt die Kugel umringt von sechs Abwehrspielern aus kurzer Distanz unter Torwart Robin Zentner hindurch ins Tor.

Das siebte TdM für Bochum und das erste Tor des Jahres

Für den VfL Bochum ist es das erste Tor des Jahres, aber bereits das siebte Tor des Monats. Das erste erzielte gleich im Gründungsjahr des TdM Werner Balter im Juni 1971.

Tor des Jahres 2021 Endergebnis
Gerrit Holtmann, VfL Bochum20,77%
Robert Lewandowski, FC Bayern München14,64%
Luca Schnellbacher, SV Elversberg9,55%
Erling Haaland, Borussia Dortmund8,68%
Nadiem Amiri, Bayer 04 Leverkusen7,98%
Ondrej Duda, 1. FC Köln7,86%
Ajdin Hrustic, Eintracht Frankfurt7,43%
Erling Haaland, Borussia Dortmund5,76%
Patrik Schick, Nationalmannschaft Tschechien4,58%
Ingmar Merle, Hessen Kassel4,43%
Elias Löder, Germania Halberstadt4,27%
David Blacha, SV Meppen4,04%

Quelle: red/Markus Wessel

Darstellung: