Australian Open: Turnierdirektor optimistisch nach Coronafall

Bewachter Eingang des "Quarantäne-Hotels" bei den Australian Open

Coronafall in Melbourne

Australian Open: Turnierdirektor optimistisch nach Coronafall

Nach einem Infektionsfall in einem Spielerhotel in Melbourne mussten sich 520 Athleten und Offizielle kurzfristig in häusliche Isolation begeben. Der Turnierdirektor ist trotzdem "absolut zuversichtlich", dass das Turnier starten kann.

Am Freitag (05.02.2021) solle bereits bei den Vorbereitungsturnieren weiter gespielt werden, erklärte Turnierdirektor Craig Tiley: "Wir haben dreieinhalb Wochen Tennis zu spielen und wir werden wie geplant anfangen."

Der Gesundheitsminister des Bundesstaates Victoria, Martin Foley, betonte, das strikte Vorgehen sei auf ein "Übermaß an Vorsicht" ausgerichtet, das tatsächliche Risiko für Spieler und Offizielle bezeichnete er als "gering". Binnen 24 Stunden sollen die Testergebnisse der Betroffenen vorliegen.

"Australian Open werden stattfinden"

Auch der Premierminister des Bundeststaats Victoria, in dem Melbourne liegt, Daniel Andrews, erklärte bereits, dass die Australian Open stattfinden könnten.

Andrews hatte am Mittwoch (03.02.2021) mitgeteilt, dass sich ein Mitarbeiter in einem der Quarantäne-Hotels in Melbourne mit dem Coronavirus infiziert habe. Dort hatten sich die Spieler, Mitarbeiter und Verantwortliche 14 Tage lang zurückgezogen. Bei dem Infizierten handelt es sich dabei angeblich um einen 26 Jahre alten Mann, bei dem offenbar die britische Mutation des Virus festgestellt worden war.

Deutsche Profis wohl nicht betroffen

Es handelt sich den Angaben zufolge um das Grand Hyatt Hotel, in dem auch Angelique Kerber ihre 14-tägige Quarantäne absolvierte. Ob sich die 33 Jahre alte deutsche Nummer eins erneut in die Isolation begeben muss, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Alexander Zverev und sein Bruder Mischa gehörten offenbar nicht dazu. Sie hätten davon nur aus den Medien erfahren, sie seien nicht betroffen, teilte ihr Medienberater mit.

sid/red | Stand: 04.02.2021, 09:38

Darstellung: