Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Mehr Sport

Fußball

Thierry Henry wird Cheftrainer bei Montreal Impact

Der ehemalige französische Fußball-Starspieler Thierry Henry wird Cheftrainer bei Montreal Impact in der nordamerikanischen Major League Soccer. Der 42-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit einer Option auf eine Verlängerung bis 2022, teilte der Verein am Donnerstag mit.

Lippi tritt als chinesischer Nationaltrainer zurück

Der Italiener Marcello Lippi ist nach nur vier Pflichtspielen als chinesischer Fußball-Nationaltrainer zurückgetreten. "Ich übernehme die volle Verantwortung und gebe hiermit meinen Rücktritt bekannt", sagte der 71-Jährige nach der 1:2-Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Syrien am Donnerstag in Dubai. In der Gruppe A belegen die Chinesen nach vier Partien mit fünf Punkten Rückstand den zweiten Platz hinter Syrien. Lippi, der sein Heimatland 2006 in Deutschland zum WM-Titel geführt hatte, hatte die chinesische Nationalmannschaft erst im Sommer nach einer kurzen Auszeit wieder übernommen. Zuvor war er von 2016 bis zum vergangenen Januar angestellt gewesen. Zwischenzeitlich war sein Landsmann Fabio Cannavaro verantwortlich, der aber im April nach nur knapp zwei Monaten wieder zurückgetreten war.

Mehr Sport

Bundestag beschließt zusätzliche 30 Millionen Euro für Spitzensport

Der Bundestag hat die Fördermittel für den Spitzensport in Deutschland um rund 30 Millionen Euro erhöht. Im Bundeshaushalt für 2020 sind damit insgesamt 265 Millionen Euro dafür vorgesehen. "Das ist ein enorm wertvolles Signal der Politik an unsere Athletinnen und Athleten sowie an unsere Verbände. Mit diesem erfreulichen Aufwuchs können wir die Umsetzung der Leistungssportreform weiterhin intensiv vorantreiben", sagte Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) am Freitag (15.11.2019). Vor allem mit dem Start einer Altersversorgung für Athleten sei ein Meilenstein gesetzt worden. Die dafür vorgesehenen 2,7 Millionen Euro pro Jahr sollen Athleten unterstützen, die während ihrer aktiven Karriere keine Beiträge in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen.

Schwimmerin Köhler stellt deutschen Rekord auf

WM-Medaillengewinnerin Sarah Köhler hat bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Schwimmer ihre Ausnahmestellung demonstriert. Die 25-jährige Köhler schlug am Donnerstag in Berlin über 800 Meter nach 8:08,02 Minuten an und verbesserte ihren eigenen deutschen Rekord aus dem vergangenen Jahr um mehr als 2,5 Sekunden. "Während des Rennens hat es sich gar nicht mal so gut angefühlt", sagte Köhler nach dem Rennen. Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock gewann in 14:30,07 Minuten souverän, aber ohne zu glänzen über seine 1500-Meter-Paradestrecke. Der 22-Jährige, der wie Köhler direkt aus einem vierwöchigen Höhentrainingslager kommt, sieht die deutschen Titelkämpfe als Formcheck. Er gewann mit 1,17 Sekunden Vorsprung vor Sven Schwarz. "Ich denke, das ist in Ordnung", sagte er und freute sich für seine Freundin Köhler: "Das zeigt, dass wir im Trainingslager einiges richtig gemacht haben."

Paralympics-Sieger Modra stirbt bei Kollision mit Auto

Der fünfmalige Paralympics-Sieger Kieran Modra ist nach einer Kollision mit einem Auto verstorben. Der australische Bahn- und Straßenradsportler war nördlich von Adelaide mit seinem Fahrrad zu einer Trainingsfahrt aufgebrochen, auf der er von einem in gleicher Richtung fahrenden Auto erfasst wurde. Modra erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, er wurde 47 Jahre alt. Modra war mit einer Sehbehinderung zur Welt gekommen und versuchte sich zunächst als Schwimmer. Im Wasser gewann er bei seiner ersten von acht Paralympics-Teilnahmen 1992 in Barcelona zwei Bronzemedaillen, anschließend wechselte er zum Radsport.

Empfehlungen der Redaktion

Meistgehört

Darstellung: