Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Mehr Fußball

Turbine Potsdam verpflichtet Bayer-Kapitänin Barth

Fußball-Bundesligist Turbine Potsdam verpflichtet zur kommenden Saison Merle Barth. Die 26-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen, den sie in dieser Spielzeit als Kapitänin anführt. Über die Vertragslaufzeit machte Potsdam keine Angaben. Die Mittelfeldspielerin absolvierte bislang 120 Bundesliga-Partien und durchlief diverse U-Nationalmannschaften.

Rassistische Beleidigung gegen Torunarigha: Verfahren eingestellt

Im Zuge der rassistischen Beleidigungen gegen den Berliner Fußball-Profi Jordan Torunarigha während des Pokalspiels beim FC Schalke 04 ist das Verfahren eingestellt worden. "Wir haben versucht, den Täter mit Hilfe von Video-Aufnahmen der betreffenden Tribüne zu ermitteln. Aber eine Identifizierung war nicht möglich", sagte Oberstaatsanwältin Anette Milk der Deutschen Presse-Agentur. Torunarigha war Anfang Februar im Achtelfinale des DFB-Pokals beim FC Schalke 04 laut eigener Aussage rassistisch beleidigt worden. Der Spieler stellte "mit Unterstützung des Vereins Strafanzeige gegen Unbekannt".

MLS-Teams dürfen wieder mit Mannschaftstraining beginnen

In der MLS dürfen die Teams wieder in voller Kaderstärke trainieren und sich auf ein mögliches Ende der Corona-Pause im amerikanischen Profifußball vorbereiten. Das teilte die Liga am Donnerstag (04.06.20) mit und verwies dabei auch auf die strengen Vorschriften, die in weiten Teilen den Hygieneregeln in der Bundesliga ähneln. Angaben zu einem angepeilten Termin für die Fortsetzung der nach nur zwei Spieltagen unterbrochenen Saison machte die Liga nicht.

Maradona bleibt Trainer in La Plata

Der ehemalige Fußball-Weltmeister Diego Maradona hat seinen Vertrag als Trainer von Argentiniens Erstligist Gimnasia y Esgrima La Plata bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Das teilte der Klub am Mittwoch (03.06.2020) mit. Der 59-Jährige hatte den Verein im vergangenen September auf dem letzten Tabellenplatz übernommen und musste mit dem Klub in die Abstiegs-Relegation. Die Relegationsspiele wurden wegen der Coronavirus-Pandemie jedoch abgesagt.

Mehr Sport

Deutsches Radsporttalent erhält Profi-Vertrag

Das Profi-Radsportteam Sunweb hat das deutsche Top-Talent Marco Brenner verpflichtet. Der 17-Jährige, im Vorjahr WM-Dritter im Einzelzeitfahren der Junioren, erhält zur Saison 2021 einen Vierjahresvertrag. Brenner besitzt neben Stärken im Kampf gegen die Uhr auch gute Anlagen am Berg und gilt als potenzieller Rundfahr-Spezialist. Mehrere Teams buhlten um seine Dienste. "Es war schon immer mein Ziel, Profi zu werden. Es ist cool, dass ich es so früh erreicht habe", sagte Brenner, der den früheren italienischen Tour-Sieger Vincenzo Nibali zu seinen Vorbildern zählt: "Der ist nicht nur bergauf gut, sondern kann auch richtig geil bergab fahren."

NBA: Washington-Ikone Wes Unseld verstorben

Der frühere Basketball-Star Wes Unseld ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Das gab die Familie des langjährigen Profis aus der nordamerikanischen NBA bekannt. Unseld hatte schon länger mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, darunter auch eine kürzlich aufgetretene Lungenentzündung. Unseld gehört seit 1988 der Hall of Fame an, neben Wilt Chamberlain ist er der einzige Spieler in der Geschichte der NBA, der in seiner ersten Profisaison zum wichtigsten Spieler der Liga ("MVP") gewählt wurde. 1978 führte er die Washington Bullets (mittlerweile Washington Wizards) zu ihrer einzigen Meisterschaft. Für das Team lief er zunächst 13 Jahre auf, nach seiner aktiven Karriere war er dort zudem sieben Jahre als Trainer tätig.

Doping: CAS-Anhörung von Salazar im November

Der Fall des wegen Dopingverstößen gesperrten Leichtathletik-Trainers Alberto Salazar wird im November vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS verhandelt. Wie der CAS mitteilte, soll die Anhörung des US-Amerikaners vom 8. bis 16. November stattfinden. Zudem wird der ebenfalls gesperrte Endokrinologe Jeffrey Brown angehört, der zahlreiche Athleten Salazars behandelt hatte. Salazar, der das inzwischen eingestellte Nike Oregon Project betrieb, war im Oktober von der US-Anti-Doping-Behörde USADA wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Bestimmungen für vier Jahre gesperrt worden.

Doping: Ermittler nehmen Tour de France 2017 ins Visier

Die Tour de France 2017 steht im Mittelpunkt erneuter Untersuchungen alter Dopingproben. Verbesserte Verfahren sollen es ermöglichen, ein damals noch nicht nachweisbares Mittel nachzuweisen. "Dank neuer Informationen haben wir relevante Proben identifiziert und die ersten Analysen durchgeführt", teilte die Cycling Anti-Doping Foundation (CADF) der belgischen Zeitung "Het Nieuwsblad" mit. Der Radsport-Weltverband UCI hatte die CADF mit der Untersuchung von Proben aus den Jahren 2016 und 2017 beauftragt. Die Ermittlungen sind eine Folge der "Operation Aderlass", bei der 2019 ein Doping-Netzwerk rund um den Erfurter Sportarzt Mark S. ausgehoben worden war. Die folgenden Ermittlungen hätten den Hinweis auf das nicht näher genannte Dopingmittel ergeben, das erst mit neuen Methoden nachweisbar ist.

Empfehlungen der Redaktion

Darstellung: