Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Mehr Fußball

Tedesco und Schwarz führen Moskauer Klubs zum Erfolg

Trotz des Sprungs an die Spitze der russischen Premjer-Liga mit Spartak Moskau bleibt der deutsche Fußballtrainer Domenico Tedesco zurückhaltend. "Wir werden weiterhin nicht auf die Tabelle schauen. Das ist im Oktober völlig irrelevant. Das hat erst im Mai etwas zu sagen", sagte der frühere Schalker Coach nach dem 3:1 bei Champions-League-Teilnehmer FK Krasnodar. Spartak zog nach dem zwölften Spieltag an Meister Zenit St. Petersburg vorbei, der mit 1:2 gegen Rubin Kasan unterlag. Innerhalb der Liga hat Spartak Moskau eine der jüngsten Mannschaften. "Aber die Jungs entwickeln sich prima und lernen sehr schnell. Da geht einem als Trainer das Herz auf", sagte Tedesco erfreut. Vor fast genau einem Jahr hatte er die Mannschaft im Abstiegskampf übernommen und sie noch auf Platz sieben geführt. Auch der frühere Mainzer Bundesliga-Trainer Sandro Schwarz konnte am Samstag einen Erfolg verbuchen. Sein Team Dynamo Moskau setzte sich mit 3:1 gegen FK Sotschi durch. "Ich habe im Spiel meiner Mannschaft einige gute Dinge gesehen, aber natürlich auch welche, an denen wir arbeiten müssen." Dynamo liegt knapp hinter den Europapokalplätzen.

Brasiliens Ex-Nationalspieler Ronaldinho mit Corona infiziert

Brasiliens ehemaliger Fußballstar Ronaldinho hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Wie der 40-Jährige am Sonntag via Instagram mitteilte, sei sein Testergebnis positiv. "Mir geht es gut und ich habe bisher keine Symptome", sagte der Weltmeister von 2002 in einem Video. Ronaldinho, der unter anderem für den spanischen Spitzenklub FC Barcelona auflief, wird sich in einem Hotel in Belo Horizonte in Quarantäne begeben. Erst im August war Ronaldinho nach fünf Monaten Arrest in Paraguay in seine brasilianische Heimat zurückgekehrt. Der frühere Weltfußballer und sein Bruder Roberto Assis waren in Paraguays Hauptstadt Asuncion wegen eines Skandals um gefälschte Pässe belangt worden. 

Gericht gibt FIFA recht im Streit mit Verband aus Trinidad und Tobago

Der Fußball-Weltverband FIFA hat im Rechtsstreit mit der ehemaligen Führung des Verbandes von Trinidad und Tobago nach eigenen Angaben einen juristischen Sieg errungen. Ein Berufungsgericht in dem Karibikstaat habe ein Urteil der Vorinstanz revidiert, teilte die FIFA am Samstag mit. Die einstige Verbandsführung hatte vor einem lokalen Gericht erfolgreich dagegen geklagt, dass der Weltverband ein sogenanntes Normalisierungskomitee als Führungsinstanz eingesetzt hatte. Wegen der Klage suspendierte die FIFA den Verband von Trinidad und Tobago vor einem Monat. Die Einsetzung des Komitees begründete die FIFA im März mit dem Missmanagement der bisherigen Führung und der schlechten finanziellen Situation des Verbandes. Das Berufungsgericht habe nun zudem festgestellt, dass die Funktionäre mit ihrer Klage vor den dafür zuständigen Internationalen Sportgerichtshof Cas ziehen müssten.

Mehr Sport

Tischtennis: Boll siegt bei Bundesliga-Comeback

Tischtennis-Star Timo Boll hat nach mehr als viermonatiger Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Der 39 Jahre alte Rekord-Europameister kam am Sonntag beim 3:1-Erfolg seines Klubs Borussia Düsseldorf gegen den TSV Bad Königshofen wieder in der Bundesliga zum Einsatz. Boll gewann dabei das Einzel gegen seinen Nationalmannschafts-Kollegen Bastian Steger in 3:0 Sätzen. "Ich bin sehr froh, endlich wieder dabei zu sein und nicht mehr nur zuschauen zu müssen", sagte der Weltranglistenzehnte. "Das war schon eine harte Zeit. Die größte Herausforderung nach so einer langen Pause ist die fehlende Routine."

Golf: Platz vier und fünf für Heisele und Kaymer

Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer (Mettmann) und Sebastian Heisele (München) haben die Italian Open in Brescia mit Topresultaten beendet. Der zweimalige Major-Gewinner Kaymer spielte am Schlusstag auf dem Par-72 Platz erneut eine 68 und schloss das Turnier mit insgesamt 271 Schlägen als geteilter Fünfter ab. Noch besser machte es Heisele, der nach einer 69 mit 270 Schlägen Platz vier des Leaderboards verteidigte. Der Sieg ging an den Engländer Ross McGowan mit 268 Schlägen. Der ehemalige Weltranglistenerste Kaymer wartet seit seinem US-Open-Triumph im Juni 2014 auf einen Toursieg. Auf der Europa-Tour liegt sein letzter Erfolg sogar fast neun Jahre zurück. Im November 2011 gewann der Rheinländer die World Golf Championship in Shanghai. Heiseles beste Tour-Platzierung ist ein dritter Rang bei der Dutch Open 2017.

MLB: Tampa Bay Rays gleichen wieder aus

Die Baseball-Profis der Tampa Bay Rays haben sich im vierten Spiel der World Series mit 8:7 gegen die Los Angeles Dodgers durchgesetzt. Durch den knappen Sieg, der von Fehlern der Dodgers begünstigt wurde, glich das Team aus Florida am Samstagabend in der Best-of-Seven-Serie auf 2:2 aus. Die World Series wird im texanischen Arlington im Globe Life Field bei reduzierter Stadionkapazität vor etwa 11 000 Zuschauern gespielt. Die MLB ist damit die erste der großen US-Ligen, die ihren Meister vor Fans ermittelt.

Empfehlungen der Redaktion

Specials

Darstellung: