Tor des Monats Bild

September 1971 - Rüssmann

Tor des Monats September 1971 00:13 Min. Verfügbar bis 26.07.2055

September 1971 - Rüssmann

Rolf Rüssmann (Schalke 04) trifft am 18.09.1971 im Bundesliga-Spiel "Schalke 04 - Werder Bremen" zum 1:0 (Endstand 2:0).

"Flanke – Kopfball – abgewehrt – aus dem Hintergrund könnte Rüssmann schießen – Rüssmann schießt und – Tor! Tor! Tor!" – So könnte der Radioreporter geklungen haben, dann hätte er allerdings unterschlagen, wie elegant der Schalker per Seitfallvolley abschließt. Die Flanke kommt zuvor von Helmut Kremers.

452 Spiele, ein Tor des Monats

Tor des Monats September 1971, Rolf Rüssmann

Rüssmann ist mit insgesamt 453 Einsätzen einer der Spieler mit den meisten Bundesligaeinsätzen überhaupt. Und das obwohl er wegen seiner Verstrickungen in den Schalker Bundesliga-Skandal über ein Jahr für den Spielbetrieb in Deutschland gesperrt ist. In seiner aktiven Zeit gelingen dem kopfballstarken Vorstopper 48 Treffer. Er wird mit Schalke Das Tor im September 1971 wird aber sein einziges Tor des Monats bleiben.

Mit Schalke 04 wird Rüssmann 1972 deutscher Pokalsieger und Vizemeister. 1999 wählten ihn die Schalker Fans in die Jahrhundertelf des Clubs.

Rüssmann wird nur 59 jahre alt

2009 erliegt Rolf Rüssmann einem Krebleiden. Er wird nur 59 jahre alt. Bei seiner Beerdigung trägt Ex-Mannschaftskollege Klaus Fischer die Schalker Fahne bis ans Grab. Ein Zeichen der Ehrerbietung. "Ganz Schalke ist erschüttert", sagt auch der damalige Vorstandschef Josef Schnusenberg. "Rolf Rüssmann war nicht nur ein außergewöhnlich guter Fußballer, sondern auch ein großer Sympathieträger."

Statistik

Fußball · Bundesliga · 7. Spieltag 1971/1972

Samstag, 18.09.1971 | 15.30 Uhr

Wappen Schalke 04

Schalke 04

Norbert Nigbur –Nico Braun –Klaus Fichtel –Hartmut Huhse –Erwin Kremers –Helmut Kremers –Herbert Lütkebohmert –Rolf Rüssmann –Klaus Scheer –Jürgen Sobieray –Heinz van Haaren

2
Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Günter Bernard – Rudi Assauer – Werner Görts – Heinz-Dieter Hasebrink – Karl-Heinz Kamp – Herbert Laumen – Willi Neuberger – Bernd Schmidt – Arnold Schütz – Jürgen Weber (51. Horst-Dieter Höttges) – Dieter Zembski

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Rolf Rüssmann (12.)
  • 2:0 Jürgen Sobieray (69.)

Zuschauer:

  • 30.000

Schiedsrichter:

  • Heinz Quindeau (Ludwigshafen)

Vorkommnisse:

  • Keine

Stand der Statistik: Mittwoch, 02.04.2003, 00:00 Uhr

Darstellung: