Heynckes Schlenzer im Europapokal-Finale

Tor des Monats Mai 1973, Jupp Heynckes

Tor des Monats Mai 1973

Heynckes Schlenzer im Europapokal-Finale

Jupp Heynckes von Borussia Mönchengladbach schießt am 23.05.1972 im Rückspiel des UEFA-Cup-Endspiels gegen den FC Liverpool in der 40. Minute das Tor des Monats zum 2:0. Sein gefühlvoller Schlenzer bekommt von den Zuschauern der Sportschau bei der Wahl die meisten Stimmen.

Heute ist ein 2:0-Sieg im Finale des Europa-Pokals gleichbedeutend mit dem Titel. 1973 allerdings wird das Finale noch in Hin- und Rückspiel ausgetragen und ein Sieg ist somit eben noch kein Titelgewinn. Und so freut sich im Gladbacher Stadion auf dem Bökelberg niemand, als der Schiedsrichter die Partie gegen Liverpool beim Stand von 2:0 für die Borussia abpfeift. Denn es reicht nicht. Die Reds hatten das Hinspiel mit 3:0 gewonnen und nehmen den Pokal mit nach England.

Held und tragische Figur

Heynckes ist in dieser Pokalschlacht mit Liverpool Held und tragische Figur in einem. Er erzielt im Rückspiel beide Tore für Gladbach und sorgt so für den deutlichen Sieg Zuhause vor heimischer Kulisse. Dafür verschießt er im Hinspiel in Liverpool aber einen Strafstoß. Und mit diesem Auswärtstor wäre der Pokal in Gladbach geblieben.

Tor des Monats Mai 1973 00:13 Min. Verfügbar bis 26.07.2055

Steilpass, Dribbling, Schlenzer – Tor des Monats

Das Tor des Monats fällt nach einem unglaublichen Steilpass über 30 Meter von Herbert Wimmer. Der Ball kommt präzise auf den quirligen Bernd Rupp, der im gegnerischen 16er die halbe Liverpooler Defensive schwindlig spielt, aber keinen Abschluss findet. Am Ende legt er auf für Heynckes, der die Kugel aus 14 Metern unglaublich gefühlvoll ins rechte Toreck schlenzt.

Henyckes zweiter Streich 1973

Dieser Treffer ist bereits das zweite Tor des Monats für Heynckes 1973 und eines von insgesamt 28 Saisontoren. Er wird damit nach Gerd Müller zweitbester Torschütze der Liga. „Don Jupp“ schießt in seiner Karriere in 396 Einsätzen für Mönchengladbach und Hannover insgesamt 243 Tore und gehört damit zu den torgefährlichsten Bundesligaspielern aller Zeiten.

Markus Wessel

Darstellung: