Tor des Monats Bild

Amine Harit schießt Tor des Monats September

Amine Harit jubelt im Spiel gegen Mainz

Tor des Monats

Amine Harit schießt Tor des Monats September

Amine Harit trifft für den FC Schalke 04 im Bundesliga-Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 zum 2:1-Endstand.

Mit über 33 Prozent aller Stimmen wird Harits Treffer von den Sportschau-Zuschauern zum Tor des Monats September 2019 gewählt. Den zweiten Rang belegt Luca Maria Graf mit 26 Prozent, Dritter wird Sebastian Schmitt mit 15 Prozent. Auf den Plätzen vier und fünf landen René Weinert mit 13 Prozent und Maurice Deville mit 12,8 Prozent.

Vom "Sorgenkind" zum Matchwinner

Es gibt diese Spielertypen, die in ihren jungen Jahren gerne als schwierig bezeichnet werden, aber mit einem derart wunderbaren Talent ausgestattet sind, dass sie der entscheidene Faktor in einer Klassemannschaft werden können. Der Marokkaner Harit ist ein solcher Spieler. Länger für seinen exessiven Lebensstil gescholten, findet das "Sorgenkind" der Schalker erst unter Trainer David Wagner in die Spur. Beim 2:1-Erfolg gegen Mainz deutet der marokkanische Nationalspieler an, wozu er in der Lage ist. Harit ist an diesem 4. Spieltag der Matchwinner, schießt ein Tor selbst und bereitet das andere vor.

Amine Harit jubelt im Spiel gegen Mainz

Seinen Siegtreffer erzielt er fast in Marnier eines Arjen Robben. Im Halbkreis zieht Harit vom rechten Flügel ins Zentrum und sucht nach der Lücke in der Mainzer Defensive. Die findet er, trotzdem mit Edimilson Fernandes, Karim Onisiwo und Aarón Martín gleich drei Mainzer zwischen ihm und dem Tor stehen. Etwa von der Strafraumgrenze schließt er mit dem rechten Außenrist ab. Kunstvoll dreht sich der Ball genau durch die Lücke der Mainzer Abwehrreihe ins linke untere Toreck.

Das 27. TdM

Es ist das insgesamt 27. Tor des Monats für einen Spieler im Trikot von Schalke 04. Zuletzt trifft im im Februar 2014 Klaas Jan Huntelaar im Achtelfinale der Champions League gegen Real Madrid. Das erste TdM für Schalke überhaupt schießt im August 1971 Reinhard Libuda.

Fußball · Bundesliga · 5. Spieltag 2019/2020

Freitag, 20.09.2019 | 20.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Nübel – Kenny, Stambouli, Salif Sané, Oczipka – Serdar (60. Uth), Mascarell – D. Caligiuri, McKennie (76. Nastasic), Harit – Burgstaller (81. Kutucu)

2
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Zentner – Brosinski, St. Juste, Niakhaté, Martín – Kunde Malong (58. R. Baku) – Fernandes, Latza (58. Maxim) – Boetius – Szalai (71. Onisiwo), Quaison

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Serdar (36.)
  • 1:1 Onisiwo (74.)
  • 2:1 Harit (89.)

Strafen:

  • gelbe Karte McKennie (1 )
  • gelbe Karte Brosinski (1 )

Zuschauer:

  • 58.687

Schiedsrichter:

  • Daniel Schlager (Rastatt)

Stand der Statistik: Samstag, 28.09.2019, 16:12 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 7 3
Ecken 5 5
Abseits 2 0
gewonnene Zweikämpfe 163 122
verlorene Zweikämpfe 122 163
gewonnene Zweikämpfe 57,19 % 42,81 %
Fouls 7 13
Ballkontakte 634 606
Ballbesitz 51,13 % 48,87 %
Laufdistanz 121,34 km 119,96 km
Sprints 249 247
Fehlpässe 80 82
Passquote 80,49 % 79,8 %
Flanken 9 10
Alter im Durchschnitt 25,9 Jahre 26 Jahre

red | Stand: 22.09.2019, 13:40

Darstellung: