De Bruynes Volley-Hammer aus 22 Metern

Tor des Monats Oktober 2014, Kevin De Bruyne

Tor des Monats Oktober 2014

De Bruynes Volley-Hammer aus 22 Metern

Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg wird mit seinem Volley-Tor aus der Distanz in der Europa-League gegen Lille von den Zuschauern der Sportschau zum Torschütze Monats Oktober 2014 gewählt.

De Brynes Treffer bekommt 32 Prozent der Stimmen. Auf den Plätzen landen Roberto Firmino mit 27 Prozent, Harvan Nordtveit mit 17 Prozent, Niklas Brandt mit 13 Prozent und Hakan Calhanoglu mit 11 Prozent der Stimmen.

Für 22 Millionen aus Chelsea gekommen

Ein Tor wie ein Statement - gleichermaßen wunderschön wie wichtig. Der Belgier donnert den Ball nach einer abgewehrten Ecke aus 22 Metern volley ins obere rechte Toreck. Als wolle er sagen: "Seht her, jetzt bin ich so weit!" Damit verhindert der neue Star der Wölfe die zweite Niederlage und somit auch den totalen Fehlstart für den VfL in der Europa-League. Ein Statement, das unterstreicht, warum die Wolfsburger Verantwortlichen für de Bruynes Dienste im Januar 2014 geschätzte 22 Millionen Euro in den Londoner Stadtteil Chelsea überwiesen.

De Bruyne knackt Bundesligarekord

Tor des Monats Oktober 2014, Kevin De Bruyne

Der Wechsel von London nach Wolfsburg tut De Bruyne sichtlich gut. Gleich in seiner ersten und einzigen Saison ist er für die Wölfe der entscheidende Mann auf dem Platz. In 34 Bundesliga-Einsätzen schießt er in der Saison 2014/15 zehn Tore selbst und bereitet weitere 20 vor und wird somit zu einem der Top-Scorer der Liga. 20 Vorlagen bedeutet gleichzeitig auch die Einstellung des Bundesligarekords. Und Titel gibt es auch noch. Der Belgier gewinnt mit Wolfsburg den DFB-Pokal und wird Vizemeister hinter den Bayern.

Für 75 Millionen zu Man City

Nur ein Jahr später wechselt De Bruyne wieder in die Premier League, was  sich für den VfL Wolfsburg übrigens richtig lohnt. Mit einem Transfergewinn von über 50 Millionen Euro reichen die Wölfe den Belgier im August 2015 weiter an Manchester City – für eine geschätzte Ablösesumme von 75 Millionen Euro.

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir das Video dieses Tores leider nicht im Internet zeigen.

Statistik

Fußball · Europa League · 2. Spieltag 2014/2015

Donnerstag, 02.10.2014 | 19.00 Uhr

Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Benaglio – S. Jung (62. Vieirinha), Naldo, Knoche (79. D. Caligiuri), R. Rodriguez – Luiz Gustavo, Guilavogui – Perisic, Hunt, De Bruyne – Olic (62. Bendtner)

1
Wappen OSC Lille

OSC Lille

Enyeama – Beria, Kjaer, Basa, Souare (43. Sidibe) – Gueye, Rozehnal, Balmont – Corchia, Mendes (46. Roux) – Origi (85. Rodelin)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Origi (77./Handelfmeter)
  • 1:1 De Bruyne (82.)

Strafen:

  • gelbe Karte R. Rodriguez
  • gelbe Karte Luiz Gustavo
  • gelbe Karte Perisic
  • gelbe Karte Gueye

Zuschauer:

  • 16.097

Schiedsrichter:

  • Ovidiu Alin Hategan (Rumänien)

Stand der Statistik: Donnerstag, 02.10.2014, 21:33 Uhr

Markus Wessel

Darstellung: