Pizarros traumhafter Volley-Fernschuss

Tor des Monats Mai 2014, Claudio Pizarro

Tor des Monats Mai 2014

Pizarros traumhafter Volley-Fernschuss

Claudio Pizarro vom FC Bayern München schießt das Tor des Monats Mai 2014. Sein Fallrückzieher am 03.05.14 im Bundesliga-Spiel gegen den Hamburger SV in der 75. Minute zum 4:1-Endstand bekommt von den Zuschauern der Sportschau die meisten Stimmen.

Ob in Bremen oder für die Bayern: Seit Juli 1999 liefert der "Pizza-Express" so zuverlässig Tore, wie noch kein ausländischer Bundesliga-Profi zuvor. Daran ändert sich auch nichts, seit der Peruaner in München nur noch den Joker gibt. Kein Bundesligaspieler hat in der Saison 2013/14 eine bessere Torquote pro Einsatzzeit als der seinerzeit 35jährige (alle 80 Minuten).
In Sachen Eleganz lässt Pizarro ebenfalls nicht nach. Sein Fallrückzieher aus elf Metern ist stilistisch eine Augenweide und für sein „hohes“ Alter eine artistische Meisterleistung. Hamburg Schlussmann Rene Adler hat da keine Abwehrchancen mehr.

Zweitbester Ausländer beim TdM

Tor des Monats Mai 2014, Claudio Pizarro

Beim Tor des Monats ist Pizarro im Jahr 2014 zusammen mit Raul und Arjen Robben mit vier Medaillen bester Ausländer. Erst im Jahr 2019 zieht einer an dem Trio vorbei: Franck Ribery erzielt in seinem Abschiedsspiel bei den Bayern sein fünftes TdM und setzt sich somit an die Spitze der ausländischen Torschützen.

Erfolgreiche Bundesliga-Karriere

Tor des Monats Mai 2014, Claudio Pizarro

Doch auch wenn dem peruanischen Angreifer beim TdM die Spitzenposition verwehrt bleibt, ist er doch einer der besten und erfolgreichsten Ausländer in der Bundesligageschichte. Insgesamt erzielt Pizarro in 619 Einsätzen für Bayern, Bremen und Köln 265 Tore (Stand Januar 2019). Er wird mit München Champions-League-Sieger 2013, holt sechs Deutsche Meisterschaften und ebenfalls sechs Mal den DFB-Pokal. Und im Gegensatz zu dem ein oder anderen seiner Kollegen, die beim Rekordmeister unter Vertrag standen, wird der Mittelstürmer überall wo er hinkommt von den Fans geliebt.

Bremen feiert Pizarro

Als er mit 40 Jahren 2018 noch einmal für eine Saison zu dem Verein wechselt, wo 1999 für ihn alles begann, wird er von den Bremern begeistert gefeiert. Vor dem Start seiner 20. Bundesliga-Saison kündigt der Peruaner allerdings dann doch im Trainingslager seinen Abschied an: "Das ist das letzte Jahr, ganz sicher. fühle mich ganz gut, aber das ist genug jetzt. In meiner letzten Saison mit Werder will ich Europa erreichen. Dann wäre ich glücklich." Ganz so erfolgreich wird die Saison dann aber nicht. Werder spielt 2019/20 gegen den Abstieg.

Fußball · Bundesliga · 33. Spieltag 2013/2014

Samstag, 03.05.2014 | 15.30 Uhr

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

R. Adler – Diekmeier (60. John), H. Westermann (76. Tah), Mancienne, Jiracek – Tesche, Badelj – Rincón, van der Vaart (67. Demirbay), Calhanoglu – Ilicevic

1
Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Lahm, J. Boateng, Dante, Alaba – Javi Martinez, B. Schweinsteiger – Robben (73. C. Pizarro), T. Kroos (68. Höjbjerg), M. Götze – T. Müller

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 M. Götze (32.)
  • 0:2 T. Müller (55.)
  • 0:3 M. Götze (69.)
  • 1:3 Calhanoglu (72.)
  • 1:4 C. Pizarro (75.)

Strafen:

  • gelbe Karte Demirbay (1 )
  • rote Karte J. Boateng (86./Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Javi Martinez (3 )

Zuschauer:

  • 57.000

Schiedsrichter:

  • Marco Fritz (Korb)

Stand der Statistik: Samstag, 03.05.2014, 17:37 Uhr

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Wappen Bayern München

Bayern München

Tore 1 4
Schüsse aufs Tor 0 0
Ecken 2 5
Abseits 6 4
gewonnene Zweikämpfe 0 0
verlorene Zweikämpfe 0 0
Fouls 14 7
Ballbesitz 36 % 64 %
Fehlpässe 0 0
Flanken 0 0

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir das Video dieses Tores leider nicht im Internet zeigen.

Markus Wessel

Darstellung: