Freudlspergers Treffer vom Punkt

Michael Freudlsperger

Tor des Monats März 2015

Freudlspergers Treffer vom Punkt

Michael Freudlsperger hat Trisomie 21 und wird mit seinem Treffer vom Elfmeterpunkt in der Halbzeitpause des Bundesliga-Spiels FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach am 22. März 2015 zum Torschützen des Monats gewählt.

Es ist ein ganz großer Moment für den 16jährigen und seine Freunde. Nach Einladung von Karl-Heinz Rummenigge dürfen die Kinder am Welt-Downsyndrom-Tag in der Münchner Fußball-Arena vor 60.000 Fans in der Halbzeitpause auf das Bayern-Tor schießen. Arjen Robben, Bastian Schweinsteiger und Manuel Neuer bringen Freudlsperger und die 24 Kinder und Jugendliche der Selbsthilfegruppe „Von Wegen Down“ auf den Platz.

Der mit dem Downsyndrom geborene leidenschaftlicher Fußballspieler und Bayern-Fan darf an diesem Nachmittag gegen Torhüter Tom Starke drei Elfmeter schießen. Zwei davon verwandelt er sicher.

Freudlsperger setzt sich gegen Alaba durch

Eine Woche bevor die Profis des FC Bayern München im Pokalhalbfinale die schlechteste Elfemeter-Perfomance der Vereinsgeschichte an den Tag legten und keinen der vier Versuche im Dortmunder Tor unterbringen konnten, zeigt ein16jähriger Fan mit Trisomie 21 seinen Idolen also mal, wie es geht.

Michael Freudlsperger Sportschau 08.02.2015 00:23 Min. Verfügbar bis 18.04.2055 Das Erste

In der Abstimmung wählen die Zuschauer der Sportschau Freudlspergers Treffer vom Elfmeterpunkt mit großer Mehrheit zum Tor des Monats. Er setzt dabei unter anderem gegen Bayern Münchens Profi David Alaba durch.

In einer Liste mit Robben und Podolski

Den Kindern und Jugendlichen von „Von Wegen Down“ wird dieser Tage wohl lange im Gedächtnis bleiben. Ganz besonders aber dem jungen Freudlsperger, der sich mit seinem Treffer in die lange Liste bekannter Namen beim Tor des Monats eingetragen hat. Die goldene TdM-Medaille wird bei ihm bestimmt einen besonderen Platz bekommen.

Die Bayern verlieren an diesem Nachmittag übrigens mit 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach.

Markus Wessel

Darstellung: