Die knappsten Entscheidungen im Sport

Die knappsten Entscheidungen im Sport

Ob bei der Tour de France, im Fußball oder der Formel 1: Knappe Entscheidungen prägen den Sport in besonderem Maße. Wir präsentieren diese Momente der Sportgeschichte in unserer Bildergalerie.

John Isner (l.) und Nicolas Mahut

Als John Isner und Nicolas Mahut am 22. Juni 2010 beim Tennisturnier in Wimbledon den Rasen betraten, rechneten sie wohl kaum damit, dass sich ihre Erstrundenpartie über drei Tage hinziehen würde. Mit einer Länge von insgesamt 11 Stunden und 5 Minuten reiner Spielzeit ist es bis heute die mit großem Abstand längste Begegnung der Tennis-Geschichte. Inser hatte mit 6:4, 3:6, 6:7 (7:9), 7:6 (7:3) und 70:68 das bessere Ende für sich. Erst am 24. Juni stand er als Sieger fest.

Als John Isner und Nicolas Mahut am 22. Juni 2010 beim Tennisturnier in Wimbledon den Rasen betraten, rechneten sie wohl kaum damit, dass sich ihre Erstrundenpartie über drei Tage hinziehen würde. Mit einer Länge von insgesamt 11 Stunden und 5 Minuten reiner Spielzeit ist es bis heute die mit großem Abstand längste Begegnung der Tennis-Geschichte. Inser hatte mit 6:4, 3:6, 6:7 (7:9), 7:6 (7:3) und 70:68 das bessere Ende für sich. Erst am 24. Juni stand er als Sieger fest.

Stand: 21.07.2020, 13:33 Uhr

Darstellung: