Mögliche Vorentscheidung bei Schach-WM: Carlsen führt 5:3

Magnus Carlsen liegt bei der Schach-WM mit 5:3 vorn.

Schach | Weltmeisterschaft in Dubai

Mögliche Vorentscheidung bei Schach-WM: Carlsen führt 5:3

Schachweltmeister Magnus Carlsen hat mit seinem zweiten Sieg den nächsten großen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht.

Der 31-jährige Norweger gewann zwei Tage nach seinem ersten Erfolg gegen Herausforderer Jan Nepomnjaschtschi die achte Partie der WM in Dubai. Experten sprechen von einer Vorentscheidung für Carlsen, der nun 5:3 führt. Sein russischer Herausforderer bräuchte aus den verbleibenden sechs Partien mindestens zwei Siege, um zumindest ein Stechen zu erreichen. Carlsen hat in 53 WM-Partien überhaupt erst zweimal verloren.

"Wie kann man so spielen? Durchgedreht!"

Der Titelverteidiger eröffnete mit dem Königsbauern, schlug gegen die Russische Eröffnung eine noch nie auf Großmeisterniveau gespielte Variante ein und hatte schnell ein paar kleine Vorteile. Nepomnjaschtschis Stellung war allerdings haltbar bis zu seinem 21. Zug, der sofort heftig kritisiert wurde.

"Wie kann man so spielen? Durchgedreht!", befand Fabiano Caruana, WM-Herausforderer von 2018. Anish Giri, Dritter des Kandidatenturniers, stellte aufgeregt fest: "Partie gelaufen. Ein ganzer Bauer weg und die Stellung immer noch schlecht. Es ist einfach verloren. So zu patzen, ist verrückt. Völlig verrückt."

Sport inside: Das Schach-Imperium sport inside 05.12.2021 09:54 Min. Verfügbar bis 05.12.2022 WDR

dpa | Stand: 05.12.2021, 18:16

Darstellung: