Dressur: Werth gewinnt Weltcup-Etappe in Lyon

Isabell Werth auf ihrem Pferd Weihegold

Dressur: Werth gewinnt Weltcup-Etappe in Lyon

Isabell Werth hat die zweite Weltcup-Station der Westeuropaliga in Lyon gewonnen.

Die siebenmalige Dressur-Olympiasiegerin setzte sich am Freitag mit Weihegold in der Kür durch. Die Rheinbergerin kam mit ihrer 16-jährigen Stute auf 84,910 Prozentpunkte.

Hinter der Dänin Nanna Skodborg Merrald auf Orthilia (83,695) wurde Frederic Wandres aus Hagen am Teutoburger Wald auf Duke of Britain (81,640) Dritter. Werth hatte schon einen Tag zuvor den Kurz-Grand-Prix vor Wandres für sich entschieden.

Abschied von Weihegold

Lyon ist eines der letzten gemeinsamen Turniere von Werth und Weihegold, mit der die Ausnahmereiterin 2017, 2018 und 2019 dreimal nacheinander das Weltcup-Finale gewonnen hatte. Ende des Jahres läuft der Leasingvertrag mit der Besitzerin des Pferdes aus.

Insgesamt stehen neun Qualifikationen der Westeuropaliga in dieser Hallensaison an. Das Weltcup-Finale ist für den 6. bis 10. April 2022 in Leipzig geplant.

Stand: 29.10.2021, 19:17

Darstellung: