Ein Schwimmbecken mit vielen Zuschauern drumherum.

Buschhütten: Ein Triathlon-Fest fürs Siegerland

Stand: 08.05.2022, 21:36 Uhr

Start! 15 Körper kraulen durch das 24 Grad warme Freibadwasser. Am Beckenrand: Hunderte Zuschauer, die klatschen und anfeuern. Keine Lücke in den Reihen. Der Triathlon ist zurück in Kreuztal-Buschhütten.

Von Kim Miriam Judt

Auf dieses Spektakel hat der TV Germania Buschhütten zwei Jahre hingefiebert. Bei Sonnenschein und 18 Grad pendelten die Zuschauer:innen zwischen Freibad, der Fahrradstrecke auf der extra gesperrten Stadtautobahn HTS und dem Sportplatz.

Familien auf Sonntagsausflug

Viele der 800 Triathlet:innen hatten ihre Familien zur Unterstützung mitgebracht. Für den TV Germania Buschhütten ist das die Bestätigung, die man sich nach zwei Jahren Corona-Pause gewünscht hatte.

Vier Mädchen halten ein Plakat.

Bei so einer Unterstützung haben sich die Sportler:innen noch mehr ins Zeug gelegt.

"Wir haben versprochen, die Pandemie über durchzuhalten und wieder einen Triathlon zu veranstalten, sobald er möglich ist", sagt der 1. Vorsitzende Rainer Jung. "Wir haben heute geliefert - und wie!"

"Siegerländer sind ja keine Mentalitätsmonster. Aber wie die mitgefeiert haben - das gibt es nur in Buschhütten!" Rainer Jung, 1. Vorsitzender TV Germania Buschhütten
Ein Mann mit Kappe.

Rainer Jung befeuerte die gute Stimmung

Er selbst heizte als Moderator die Menge an. Musik, Anfeuerungsrufe und Applaus schallten über den Sportplatz. "Heute haben wir gezeigt, dass solche Großveranstaltungen in die Region gehören", so Rainer Jung. Die Befürchtung, der Triathlon sei nach zwei Jahren Pause vergessen und nicht mehr gewollt, hat sich nicht erfüllt.

Weltelite zu Gast in Buschhütten

Eine Athletin beim Zieleinlauf

Die neue "Königin von Buschhütten": Rachel Klamer vom EJOT Team Buschhütten

Rund 800 Sportler:innen traten an, darunter große Namen mit Weltmeistertiteln, Iron Man- oder Olympiateilnahmen im Lebenslauf. "Königin von Buschhütten" wurde eine Athletin vom TV Buschhütten selbst: Die Niederländerin Rachel Klamer vom EJOT Team Buschhütten kam als erste Frau ins Ziel. Bei den Männern siegte der Münchener Frederik Funk.

Über dieses Thema berichten wir in den WDR-Hörfunknachrichten am 09.05.22 in den Hörfunknachrichten für Südwestfalen.

Darstellung: