Michael Schumacher im Ferrari-Overall im Jahr 2009

WDR-Sport Michael Schumacher erhält Staatspreis des Landes NRW

Stand: 21.06.2022 16:55 Uhr

Große Ehre für Michael Schumacher: Der aus Kerpen stammende Formel-1-Rekordweltmeister erhält in diesem Jahr den Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Verleihung findet am 20. Juli in der Motorworld Köln statt. Schumachers Ehefrau Corinna und seine beiden Kinder Gina und Mick nehmen den Preis stellvertretend entgegen. Das teilte das Land NRW am Dienstag (21.06.2022) mit.

Die Laudatio auf den Preisträger hält sein enger Freund Jean Todt. Der Franzose holte Schumacher 1996 zu Ferrari, gemeinsam feierten der Teamchef und der Top-Pilot fünf Fahrer- und sechs Konstrukteurstitel.

Herausragende Persönlichkeit

"Michael Schumachers Wirken als Sportler und als Unterstützer der guten Sache strahlt weit über die Grenzen seiner Heimat Nordrhein-Westfalen hinaus", sagte NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst. Bis heute gehöre Schumacher (53) zu den "herausragenden Persönlichkeiten der weltweiten Sportgeschichte".

Als Mensch habe Schumacher, der seit einem Skiunfall im Dezember 2013 nicht mehr öffentlich in Erscheinung getreten ist, "nie die Bodenhaftung verloren und immer seine Mitmenschen im Blick behalten", erklärte Wüst.

Der Staatspreis ist die höchste Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Er wird in der Regel einmal im Jahr verliehen. Zuletzt wurde im Jahr 2019 der frühere Bundesumweltminister Klaus Töpfer ausgezeichnet. In den Jahren 2020 und 2021 wurde der Staatspreis pandemiebedingt nicht verliehen.