Der Golfer Martin Kaymer beim PGA-Turnier im Southern Hills Country Club in Tulsa (USA).

WDR-Sport Golf: PGA-Tour sperrt Kaymer und weitere Profis

Stand: 09.06.2022 16:45 Uhr

Die PGA-Tour hat 17 Golf-Profis wegen deren Teilnahme an der umstrittenen neuen Tour LIV Golf Invitational Series gesperrt.

"Ihre Teilnahme verstößt gegen unsere Turnierbestimmungen", sagte PGA-Commissioner Jay Monahan am Donnerstag. Zu den gesperrten Spielern gehören auch der Deutsche Martin Kaymer (Mettmann) sowie die Amerikaner Dustin Johnson und Phil Mickelson.

Die Betroffenen dürfen nicht mehr an PGA-Veranstaltungen und auch nicht am Ryder Cup teilnehmen, dem traditionellen Kontinentalvergleich zwischen den USA und Europa. Kaymer und Johnson haben die PGA-Tour bereits darüber informiert, dass sie ihre Mitgliedschaft gekündigt haben.

Die neue Golf-Serie steht wegen des Millionen-Investments aus Saudi-Arabien in der Kritik. Hintergrund ist, dass das wegen Menschenrechtsverletzungen kritisierte Land mit lukrativen Sportveranstaltungen versucht, sein Image aufzubessern. Seit Donnerstag spielen 48 Profis beim Auftaktevent im Centurion Club in London um ein Preisgeld von insgesamt 20 Millionen US-Dollar.