Marcel Risse von Viktoria Köln

Viktoria Köln mit viel Respekt nach Mannheim

Stand: 24.01.2022, 21:05 Uhr

Die Freude über den klaren Heimsieg gegen Verl ist noch nicht ganz verebbt, da muss sich Viktoria Köln schon auf die nächste Aufgabe konzentrieren: Dienstag geht es bei Waldhof Mannheim um Punkte.

Nach dem Heimsieg ist vor dem Auswärtsspiel: Schon am Dienstag muss die Viktoria in Mannheim beim SV Waldhof ran (Anpfiff: 19.00 Uhr). Die Waldhöfer haben das letzte Heimspiel verloren und stehen somit gegen die Kölner unter Druck, um die Nähe zu den Aufstiegsrängen zu wahren.

Für Viktoria-Coach Olaf Janßen ist es das erste Pflichtspiel im Jahr 2022, bei welchem er wieder an der Seitenlinie stehen darf, nachdem er den Sieg gegen Verl (5:2) noch gesperrt von der Tribüne aus betrachten musste. "Oben in der Kanzel zu sitzen und den Jungs aus der Ferne zuzusehen, war sehr gewöhnungsbedürftig. Jetzt kommt das erste Spiel, bei dem ich wieder an der Seitenlinie stehen darf, und darauf freue ich mich natürlich", sagt der 55-Jährige.

"Wahrscheinlich beste Stürmer der Liga"

Nur lobende Worte findet der Viktoria-Coach über den kommenden Gegner Waldhof Mannheim: "Dafür muss man nur auf die Tabelle gucken. Mannheim ist mitten im Aufstiegskampf", sagt Janßen. Er findet: "Die Mannschaft ist gut besetzt im Angriff mit Dominik Martinovic und Pascal Sohm, den wahrscheinlich besten Stürmern der Liga in dieser Konstellation. Mit Joseph Boyamba und Anton Donkor kommen sie zudem über die Flügel mit extremem Tempo."

Das Hinspiel in Köln entschieden die Waldhöfer beim 3:2 knapp für sich, zwischenzeitlich hatten die Kurpfälzer damals deutlich mit 3:0 vorn gelegen. Die Viktoria war damals in einen Konter nach dem anderen gelaufen. "Wie wir im Hinspiel erfahren mussten, ist ihr Umschaltspiel eine große Stärke Mannheims. Aber: Wir haben uns vorbereitet und gehen jedes Spiel an, als wäre es das letzte. Das haben wir gegen Verl gemacht und das erwarte ich auch gegen Mannheim", sagt Janßen.

Glaube an eine "Schlacht"

Der Coach hat derzeit alle Spieler zur Verfügung und glaubt: "Wenn wir es schaffen, mutig zu sein und unser Spiel auf den Platz zu bringen, wird es eine Schlacht, wo beide Teams um den Sieg kämpfen werden. Schauen wir mal, was morgen dabei rauskommt."

Darstellung: