Lemgo feiert ersten Saisonsieg - BHC verzweifelt an Torwart Rebmann

Lemgos Bjarki Mar Elisson im Spiel gegen Balingen-Weilstetten

Lemgo feiert ersten Saisonsieg - BHC verzweifelt an Torwart Rebmann

Der TBV Lemgo Lippe hat am Donnerstagabend seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Gegen Balingen-Weilstetten feierte der TBV einen Kantersieg. Der Bergische HC verlor sein Gastspiel in Göppingen. Überragender Akteur war Göppingens Keeper Rebmann mit 20 Paraden.

Nach zuvor drei Niederlagen und einem Unentschieden feierte der TBV Lemgo gegen HBW Balingen-Weilstetten am 5. Spieltag seinen ersten Saisonsieg. Am Ende gewann Lemgo mehr als deutlich mit 38:28 (21:13).

Mit der erfolgreichen Qualifikation für die EHF European League im Rücken, startete Lemgo Lippe stark in die Partie. Dem Gastgeber war nicht anzumerken, dass die Partie gegen Valur Reykjavik keine 48 Stunden zurücklag. Bereits nach zwölf Minuten spielte sich die Mannschaft von Trainer Florian Kehrmann eine Vier-Tore-Führung heraus (10:6). Lemgo hielt in Folge den Vorsprung und drehte gegen Ende des ersten Durchgangs noch einmal auf. Nach drei Treffern in Folge stellte der Gastgeber drei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit auf 19:11. Lukas Hutecek und Bobby Schagen sorgten mit ihren Treffern für den deutlichen 21:13-Pausenstand.

Überzeugende Lemgoer Teamleistung

Vor allem dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung deklassierte Lemgo den Tabellennachbarn in Halbzeit eins. Acht Lemgoer Spieler erzielten in den ersten 30 Minuten zwei oder mehr Treffer. In Durchgang zwei lieferten sich beide Teams zunächst einen offenen Schlagabtausch. Nach 33 Minuten erhöhte Lemgo dann jedoch zum ersten Mal auf neun Tore Vorsprung.

Auch bis zum Ende blieb Lemgo vor dem Tor eiskalt. Die beiden Balinger Torhüter Simon Sejr Jensen und Mario Ruminsky kamen zusammen im ganzen Spiel nur auf sechs Paraden. Auf der anderen Seite parierte Peter Johannesson zwölf Bälle. Den Schlusspunkt zum 38:28-Endstand setzte Rückraum-Mitte-Spieler Hutecek. Topscorer der Partie waren Lemgos Michel Reitermann und Jonathan Carlsbogard mit jeweils fünf Treffern. Mit dem Sieg springt Lemgo von Tabellenplatz 16 auf den elften Rang.

BHC scheitert an Göppingens Torwart Rebmann

Der Bergische HC hat seinen vierten Saisonsieg verpasst und gegen Frisch Auf Göppingen 24:27 (10:12) verloren. Beide Mannschaften schenkten sich in den ersten zehn Minuten nichts. Nach zwölf Minuten stand es 5:5. In der Folge erzielte der Gastgeber drei Treffer in Folge und konnte sich absetzen. Der BHC verlor zunächst den Anschluss und lag zwischenzeitlich mit vier Toren hinten. Einen großen Anteil daran hatte Göppingens Keeper Daniel Rebmann, der in der gesamten Partie 20 Würfe parierte.

BHC kommt immer wieder zurück - Rebmann zu stark

Kurz vor der Pause wurde der Bergische HC jedoch vor allem dank einer verbesserten Verteidigung stärker. In den letzten sieben Minuten der ersten Halbzeit kassierte der BHC kein Gegentor mehr und verringerte den Rückstand zur Pause auf 10:12.

In der zweiten Halbzeit zog Göppingen zunächst wieder davon, der BHC kämpfte sich aber erneut zurück in die Partie und verkürzte fünf Minuten vor Ende wieder auf zwei Zähler Rückstand. Nach der 20. Parade von Rebmann und dem direkten Gegenstoß zum 25:21, entschied Göppingen das Spiel für sich und sicherte sich den vierten Sieg im fünften Spiel.

jha | Stand: 30.09.2021, 20:57

Darstellung: