Bernd Schröder wird Vorstandsvorsitzender von Schalke 04

Moritz Dörnemann, Bernd Schröder und Axel Hefer (v.l.n.r.)

Bernd Schröder wird Vorstandsvorsitzender von Schalke 04

Der FC Schalke 04 hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Bernd Schröder kommt von Bayer 04 Leverkusen zu den Königsblauen.

Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 hat sich im Rahmen der strategischen Neuausrichtung des Klubs für eine Veränderung in der Vorstandsstruktur entschieden: Das bestehende Gremium um Peter Knäbel (Sport) und Christina Rühl-Hamers (Finanzen, Personal und Recht) wird ab dem 1. Januar 2022 um einen Vorstandsvorsitzenden erweitert. Bernd Schröder von Bayer 04 Leverkusen wird mit dieser Aufgabe betraut.

Schröder werde zukünftig die Ressorts Strategie, Kommunikation, Marketing und Vertrieb verantworten. Das teilte der Klub am Donnerstag (23.09.2021) mit.

Der Aufsichtsrat habe sich einstimmig für Schröder ausgesprochen und ihn mit Amtsantritt als Vorstand bestellt. Schröder, von einer Findungskommission des Aufsichtsrates aus einer Vielzahl starker Kandidaten ausgewählt, ist seit Mai 2019 bei Bayer 04 Leverkusen als Direktor Marketing und Vertrieb tätig. "Ich stehe fest hinter den Schalker Werten, liebe die Emotionen und die besondere Leidenschaft dieses großen Traditionsvereins. Es wird mir eine Freude und Ehre sein, als Teil des Teams, bestehend aus Vorstand und Aufsichtsrat, Schalke zu seinem unverwechselbaren Kern, zu seinem Platz in der Gesellschaft und zu sportlichen Erfolgen zu führen", sagte Schröder.

Hefer: "Schröder beste Wahl"

"Bernd Schröder ist die denkbar beste Wahl, um unseren Verein in eine erfolgreiche Zukunft zu führen, er passt perfekt in das gesuchte Profil: Als erfahrener und umsetzungsstarker Topmanager hat er sich bereits in unterschiedlichen Aufgaben und Themenfeldern erfolgreich bewiesen. Von seinen Führungsqualitäten – ein zentrales Kriterium bei der Suche der Findungskommission – sind wir absolut überzeugt“, sagt Axel Hefer, Vorsitzender des Schalker Aufsichtsrates.

dpa/sid/Red | Stand: 23.09.2021, 17:47

Darstellung: