Rose und Mönchengladbach: Unglück zur Unzeit

Marco Rose

Rose und Mönchengladbach: Unglück zur Unzeit

Von Olaf Jansen

Nach Niederlagen in Bundesliga und Champions League fliegt die Gladbacher Borussia auch aus dem DFB-Pokal. Die Dinge laufen gerade nicht - vor allem nicht für Marco Rose.

Als Schiedsrichter Sascha Stegemann am späten Dienstagabend (02.03.2021) die Partie zwischen gegen Borussia Dortmund abpfiff, stand Marco Rose wie erstarrt am Spielfeldrand. Huschte da nach dem 0:1 gegen den BVB sogar ein elendes Lächeln über sein Gesicht?

Bei dem Gladbacher Coach weiß man das nie so genau - Gefühlsregungen sind ihm von außen kaum anzusehen. Dabei hätte der 44-Jährige derzeit allen Grund, seine Verzweiflung auch mal deutlich zu zeigen.

Es läuft gerade nicht für ihn und seinen Verein. Seit sechs Pflichtspielen ist die Gladbacher Borussia nun schon ohne Sieg. Noch schlimmer: Seit Rose seinen Wechsel zum Saisonende bekannt gegeben hat, kassierte sein aktuelles Team vier Niederlagen.

Rose: Vier Niederlagen seit Wechsel-Bekanntgabe

Mit weitreichenden Folgen: Aus dem DFB-Pokal ist Borussia Mönchengladbach nun raus, in der Champions League dürfte man gegen Manchester City im Rückspiel auf verlorenem Posten stehen. Und in der Bundesliga sind die angestrebten Champions-League-Ränge auch schon in eigentlich unerreichbare Ferne gerückt.

"Man kann mir glauben, dass die Situation mich auch fordert. Das geht auch an mir nicht spurlos vorbei", räumte Rose nach der Partie erstmals ein. Und er bat regelrecht darum, in der Bewertung der Partie die ansprechende Leistung seiner Mannschaft nicht unbeachtet zu lassen.

Marco Rose: "Ich finde wichtig, dass man sachlich analysiert" Sportschau 02.03.2021 02:50 Min. Verfügbar bis 02.03.2022 Das Erste

Hitz pariert, Sancho trifft

Es waren wieder einmal nur Kleinigkeiten, die das Pendel in des Gegners Richtung ausschlagen ließen. Nach rund einer Stunde etwa, als Gladbachs Ramy Bensebaini mit einem Gewaltschuss von der Strafraumgrenze an BVB-Keeper Marwin Hitz scheiterte.

Pech für Gladbach, das kaum fünf Minuten später nach einer eigenen Ecke und einem schlampigen Ballverlust von Florian Neuhaus in den spielentscheidenden Konter lief, den Jadon Sancho abschloss.

Gladbach gegen Dortmund im DFB-Pokal - die Zusammenfassung Sportschau 02.03.2021 05:40 Min. Verfügbar bis 02.03.2022 Das Erste

Es wird spannend für Rose

Das reichte der schwarz-gelben Borussia in einem durchschnittlichen Spiel für den Einzug ins Halbfinale. "Es war kein gutes Spiel, aber es war ein K.o.-Spiel, da geht es ums Weiterkommen. Und das haben wir geschafft", sagte BVB-Trainer Edin Terzic.

Es mag in den nächsten Wochen weiter spannend werden zwischen beiden Klubs. Läuft es für Rose bei Gladbach weiter so schlecht und für Terzic in Dortmund weiter immer besser, könnte das Bedeutung haben für den angestrebten Personalwechsel im Sommer - wenn Terzic wieder hinter Rose ins zweite BVB-Glied zurücktreten muss.

BVB gegen Bayern, Gladbach gegen Leverkusen

Als nächstes wird Terzic vor der Aufgabe stehen, sein Team auf das kommende Topspiel vorzubereiten: Am Samstag (06.03.2021) empfängt der BVB in der Bundesliga den FC Bayern.

Auch für die andere Borussia geht die Serie von richtungsweisenden Spielen weiter: Mit Bayer Leverkusen haben Rose und Co. gleich den nächsten Hochkaräter und direkten Konkurrenten in der Liga vor der Brust.

oja | Stand: 03.03.2021, 08:05

Darstellung: