KFC Uerdingen schafft sportliche Rettung

Die Mannschaft des KFC Uerdingen bejubelt in Mannheim den sportlichen Klassenerhalt

KFC Uerdingen schafft sportliche Rettung

Der KFC Uerdingen musste am letzten Spieltag noch zittern, hat sich aber letztlich einen Nicht-Abstiegsplatz in der 3. Liga gesichert. Die Krefelder holten am Samstag ein 1:1 (0:0)-Remis bei Waldhof Mannheim.

Der KFC zeigte gleich zu Beginn den Willen, die Rettung aus eigener Kraft zu schaffen: Mike Feigenspan kam in der zweiten Spielminute am Fünfmeterraum zum Abschluss, traf den Ball aber nicht richtig.

Mannheim wurde stärker, es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Bei der besten Chance in der ersten Halbzeit verpasst Kolja Pusch hauchdünn die Gäste-Führung, als sein Flachschuss nur den Pfosten traf.

Kurz nach der Pause überschlugen sich die Ereignisse: Erst flog ein Kopfball von KFC-Verteidiger Edvinas Girdvainis knapp am Tor vorbei; kurz darauf vertändelten die Mannheimer Joseph Boyamba und Arianit Ferati im Uerdinger Strafraum die große Chance zur Führung für die Hausherren.

Mannheim wirkte in dieser Phase aktiver als die Gäste, doch in der 62. Minute gelang dann doch den Gästen das Führungstor: Fridolin Wagner eroberte nahe der Eckfahne den Ball, arbeitete sich von rechts in den Mannheimer Strafraum vor und passte in die Mitte. Der Ball kam zu Mike Feigenspan, der unbedrängt einschoss.

Großes Zittern beim KFC

Jesper Verlaat (l.) von SV Waldhof Mannheim und Muhammed Kiprit vom KFC Uerdingen im Zweikampf

Mannheims Verlaat und Uerdinges Muhammed Kiprit im Zweikampf

Die Uerdinger jubelten - und hatten die Partie danach zunächst im Griff. Jedoch machte Mannheim in der Schlussphase zunehmend Druck: Nach einer Flanke von der rechten Angriffsseite stieg Marcel Costly am höchsten und traf mit dem Kopf zum Ausgleich (86.).

Der KFC zitterte, Mannheim hatte in der Nachspielzeit durch Jesper Verlaat und Boyamba eine Riesenchance zur Führung. Doch es blieb beim 1:1. Dieser eine Punkt reicht dem KFC zum erfolgreichen Verteidigen des 16. Tabellenplatzes vor dem punktgleichen SV Meppen. Meppen beendet die Saison nach einem 2:1-Sieg gegen Duisburg wegen der schlechteren Tordifferenz auf einem Abstiegsplatz.

Fußball 3. Liga: SV Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen Sport im Westen 22.05.2021 01:45:27 Std. Verfügbar bis 22.05.2022 WDR

"Ein großes Kompliment an die Mannschaft", sagte KFC-Trainer Jürgen Press am WDR-Mikrofon, der eine "unglaubliche Leistung" seiner Mannschaft würdigte. "Wir sind superhappy."

Uerdingen noch mit Problemen außerhalb des Felds

Doch selbst nach dem sportlichen Klassenerhalt könnte noch einer der Kontrahenten der Uerdinger profitieren. Denn beim KFC läuft aktuell noch das Insolvenzverfahren. Den Krefeldern wurde die vorläufige Lizenz für die dritte Liga nur unter Auflagen erteilt, die bis zum 2. Juni erfüllt werden müssen. Dazu gehört der Nachweis über wirtschaftliche Stabilität sowie die Präsentation eines neuen Spielortes.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 38. Spieltag 2020/2021

Samstag, 22.05.2021 | 13.30 Uhr

Wappen SV Waldhof Mannheim

SV Waldhof Mannheim

Scholz – Costly, Verlaat, M. Seegert (46. Gohlke), Donkor (46. Marx) – Boyamba, Christiansen, Russo (75. Saghiri), Garcia (65. Kouadio) – Ferati, Martinovic (46. Jastrzembski)

1
Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Königshofer – P. Göbel, Girdvainis, Lukimya, Dorda – Gnaase (90.+3 Schneider), Fechner – Feigenspan (78. Marcussen), Wagner, Pusch (73. Traoré) – Kiprit

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Feigenspan (62.)
  • 1:1 Costly (85.)

Strafen:

  • gelbe Karte Verlaat (4 )
  • gelbe Karte Pusch (8 )
  • gelbe Karte Jastrzembski (2 )
  • gelbe Karte Gnaase (7 )

Schiedsrichter:

  • Alexander Sather (Grimma)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 22.05.2021, 20:10 Uhr

Stand: 22.05.2021, 15:28

Darstellung: