Spätes Joker-Tor lässt Düsseldorf vom Aufstieg träumen

Düsseldorfs Shinta Appelkamp jubelt über seinen Siegtreffer gegen Karlsruhe

Spätes Joker-Tor lässt Düsseldorf vom Aufstieg träumen

Nach dem Last-Minute-Sieg am Montagabend gegen Karlsruhe träumt Fortuna Düsseldorf vom Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Drei Spieltage vor Schluss ist wieder alles möglich.

In der fünften Minute der Nachspielzeit war Fortuna-Trainer Uwe Rösler nicht mehr zu halten. Immer wieder streckte er seine Faust Richtung Abendhimmel. Auf der Tribüne lagen sich die Verantwortlichen um Klaus Allofs in den Armen.

Gerade hatte Shinta Appelkamp mit dem Schlusspfiff zum 3:2 der Düsseldorfer gegen Karlsruhe getroffen. Ein Last-Minute-Sieg, der die Fortuna vom Aufstieg träumen lässt. Denn Düsseldorf liegt nun nach Punkten gleich auf mit dem Tabellendritten Hamburger SV.

"Da ist das Tor für Fortuna Düsseldorf" - die Torreportage zum Düsseldorfer Siegtreffer

Sportschau 04.05.2021 00:23 Min. Verfügbar bis 04.05.2022 ARD Von Christian Schulze


Rösler: "Gutes Momentum"

"Wir haben heute eine der stärksten Auswärtsmannschaften der Liga geschlagen", sagte Trainer Uwe Rösler. Das setze enorme Kräfte frei für die kommenden Spiele. "Wir haben jetzt ein gutes Momentum. Das ist Gold wert in dieser Phase der Saison." Es war bereits der vierte Sieg in den vergangenen fünf Spielen.

Uwe Rösler (Fortuna Düsseldorf) jubelt nach dem Siegtreffer in der Nachspielzeit.

Rösler feiert den Sieg.

Damit sind die Düsseldorfer aktuell der formstärkste Aufstiegsaspirant. So viele Punkte holte in den vergangenen fünf Spielen kein anderes Spitzenteam. Nur das schlechte Torverhältnis steht aktuell noch zwischen der Fortuna und dem Relegationsplatz.

Außerdem liegt der Tabellenfünfte Holstein Kiel nur zwei Punkte hinter Düsseldorf und hat drei Spiele weniger auf dem Konto."Wir sind immer noch von den anderen abhängig", sagte Kapitän Adam Bodzek. "Aber die Chance ist da."

Entscheidender Schwung durch Einwechslungen

Hoffnung macht der starke Auftritt aller eingewechselten Spieler. Am 2:1 für Düsseldorf waren drei Joker beteiligt: Karaman, Hennings und Borrello. Und auch das entscheidende 3:2 geht auf das Konto der Düsseldorfer Bank.

Der eingewechselte Iyoha knallte den Ball an die Latte, den Abpraller verwertete der eingewechselte Appelkamp. "Das Tor werde ich mir wahrscheinlich tausend Mal anschauen. Ich bin extrem glücklich", sagte der Sieg-Torschütze.

Düsseldorfs Appelkamp: "Haben daran geglaubt"

Sportschau 03.05.2021 Verfügbar bis 03.05.2022 ARD Von Christian Schulze


"Alle Einwechselspieler haben sehr gut funktioniert", sagte Trainer Rösler. "Jetzt muss ich mir Gedanken machen, weil sich einige durch ihre Leistung für die Startelf empfohlen haben." Ein Luxusproblem, dass Rösler sicher gelegen kommt.

Zwei Heimspiele folgen

Dank der Düsseldorfer Joker ist drei Spieltage vor Schluss plötzlich wieder alles drin. Nun warten auf das heimstärkste Team der Liga zwei weitere Heimspiele: Es geht gegen Braunschweig und Aue.

Am letzten Spieltag könnte es dann zum großen Finale kommen - dann muss Fortuna Düsseldorf beim aktuellen Tabellenzweiten Greuther Fürth ran. "Ich freue mich auf die nächsten Spiele, weil die Stimmung einfach fantastisch ist", zeigte sich Rösler optimistisch.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 28. Spieltag 2020/2021

Montag, 03.05.2021 | 20.30 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Kastenmeier – Mat. Zimmermann, Danso, Krajnc, Koutris – Bodzek (71. Appelkamp), Prib (57. Karaman) – Klaus (82. Iyoha), Sobottka, Peterson (71. Borrello) – Kownacki (57. Hennings)

3
Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Gersbeck – S. Jung (72. Batmaz), Kobald, Wimmer, Heise (77. Gordon) – Thiede, J. Gondorf, Breithaupt (77. Galjen), Wanitzek, Lorenz (70. Kother) – P. Hofmann

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Danso (9./Eigentor)
  • 1:1 Kownacki (35./Foulelfmeter)
  • 2:1 Borrello (73.)
  • 2:2 Wanitzek (80./Foulelfmeter)
  • 3:2 Appelkamp (90.+5)

Strafen:

  • gelbe Karte J. Gondorf (11 )
  • gelbe Karte Sobottka (5 )
  • gelbe Karte Krajnc (2 )
  • gelbe Karte Galjen (1 )

Schiedsrichter:

  • Patrick Alt (Heusweiler)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Montag, 03.05.2021, 22:32 Uhr

Stand: 04.05.2021, 09:42

Darstellung: