Dortmund II beendet Negativserie - Verl mit Remis in München

Immanuel Pherai (l.) von Borussia Dortmund II im Spiel gegen den FSV Zwickau

Dortmund II beendet Negativserie - Verl mit Remis in München

Borussia Dortmunds U23 hat sich in der 3. Liga mit einem klaren Heimsieg gegen den FSV Zwickau in die Winterpause verabschiedet.

Am 20. Spieltag gelang dem BVB am Samstag nach zuvor vier Heimspielen ohne Treffer ein 3:1 (2:0)-Erfolg im Stadion Rote Erde. Damit haben die Dortmunder 30 Punkte auf dem Konto und befinden sich im oberen Mittelfeld der Drittliga-Tabelle.

Pherai bricht den Bann

Das Spiel wurde von Beginn von beiden Teams mit offenem Visier gespielt und es gab zahlreiche Strafraumaktionen in den ersten Minuten. Immanuël Pherai, der in der 3. Minute noch in letzter Sekunde gestoppt wurde, brachte den BVB am Ende es eines wunderschön ausgespielten Angriffs verdient in Führung (22.). Es war das erste Heimtor der Schwarz-Gelben seit über sieben Stunden. Die Dortmunder hatten damit das Momentum auf ihrer Seite und legten wenig später nach. Franz Pfanne traf per Kopf zum 2:0 (27.). Wie schon beim ersten Treffer war Tobias Raschl der Vorbereiter.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit legte der BVB nach. Pherai legte für Berkan Taz auf, der aus spitzem Winkel das 3:0 erzielte (47.). Zwickau gab sich jedoch nicht auf und kam durch einen abgefälschten Schuss von Can Coskun zum 1:3 (65.). Die Gäste witterten jetzt ihre Chance und kamen zu weiteren Gelegenheiten. Die Dortmunder Defensive hielt dem Druck aber Stand.

Verl verpasst Sieg in München

Der SC Verl verpasste dagegen beim 2:2 (0:0) bei Türkgücü München einen Sieg zum Jahresabschluss. Die erste dicke Gelegenheit hatte Verls Cyrill Akono, der in der elften Minute bereits Torhüter René Vollath umkurv hatte, dann aber aus spitzem Winkel nur den Pfosten traf. Es war die erste von mehreren Duellen zwischen Akono und Vollath, der die nächsten beiden Aufeinandertreffen für sich entschied. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren etwas gefährlicher und gingen schließlich durch ein Tor von Andy Irving in Führung (56.). Die Verler Antwort ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Vinko Sapina traf per Kopf zum 1:1 (63.). Gerade einmal drei Minuten später hatten die Gäste die Partie gedreht: Akono erzielte das 2:1 (66.). Verl sah bereits wie der sichere Sieger aus, doch in der Nachspielzeit gelang Eric Hottmann noch der Ausgleichstreffer (90.+2).

red | Stand: 18.12.2021, 15:58

Darstellung: