BVB im DFB-Pokal - ein Abend der Kontraste

Die BVB-Akteure stehen betroffen bei Mitspieler Mateu Morey, der von Sanitätern behandelt wird

DFB-Pokal

BVB im DFB-Pokal - ein Abend der Kontraste

Von Julian Tilders

Mit dem Einzug in das DFB-Pokalfinale hat der BVB die Chance auf einen Titel aufrechterhalten - und die Wahrscheinlichkeit erhöht, auch in der kommenden Saison international zu spielen. Der Jubel wurde jedoch durch Moreys Verletzung gedämpft.

Mit einem Finaleinzug wird im Normalfall grenzenlose Euphorie ausgelöst. Doch die große Kabinen-Party bei Borussia Dortmund blieb am späten Samstagabend nach dem klaren 5:0 (5:0) gegen Zweitligist Holstein Kiel aus.

Das Entsetzen über die schwere Verletzung von Mateu Morey in der Schlussphase war zu spüren. Der spanische Rechtsverteidiger war in vollem Lauf dermaßen unglücklich im Rasen hängengeblieben, dass sich sein rechtes Knie nach hinten überstreckte. Er musste mit einer Trage vom Feld transportiert werden. Eine offizielle Diagnose stand am Sonntag noch aus. Lizenzspieler-Chef Sebastian Kehl vermutete im "Sport1-Doppelpass" jedoch eine schwere "Band- und Kapselverletzung".

Ein fast "perfekter Abend" für Dortmund

"Bis zur 75. Minute war es ein perfekter Abend", resümierte ein ungewohnt blasser BVB-Trainer Edin Terzic nach der Partie am Sportschau-Mikro, der Schock stand ihm noch ins Gesicht geschrieben. Es sei "brutal schwer", sich an diesem Abend zu freuen. Auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeigte sich am Sonntag betroffen: "Die Bilder sahen schrecklich aus. Alle Borussen und viele andere Menschen sind heute in Gedanken bei Mateu."

Video - Borussia Dortmund beschert Kiel einen schlimmen Abend Sportschau 01.05.2021 05:10 Min. Verfügbar bis 01.05.2022 Das Erste

Morey: "Muss mich einer Operation unterziehen"

Gefeiert wurde das Ticket für das Endspiel in Berlin am 13. Mai (20.45 Uhr) gegen RB Leipzig nur äußerst verhalten. Entsprechend bestanden viele der nach einem großen Sieg branchenüblichen Social-Media-Beiträge bei den BVB-Spielern diesmal auch aus Genesungswünschen, etwa bei Jadon Sancho. Der teilte seinem Mitspieler mit: "Wir stehen dir bei, Bruder, gute Besserung, bleib stark."

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Morey selbst meldete sich dann am Sonntagnachmittag selbst zu Wort und postete ein Foto mit dicker Bandage und erhobenem Daumen. "Unglücklicherweise muss ich mich einer Operation unterziehen und werde nun hart daran arbeiten, stärker zurückzukommen. Der Weg zur Genesung startet jetzt!", schrieb Morey dazu.

BVB überzeugt auch ohne Haaland in der Offensive

Dabei hätte sich die Mannschaft rein sportlich gesehen eine Kabinen-Party mit Siegerfotos verdient. Denn Dortmund spielte Kiel vor allem in der ersten Hälfte auseinander und führte dank Giovanni Reyna (16./23.), Kapitän Marco Reus (26.), Thorgan Hazard (32.) und Jude Bellingham (42.) schon vor dem Pausenpfiff mit 5:0. Dass der verletzte Sturm-Topstar Erling Haaland nur auf der Tribüne mitjubeln konnte, tat dem Dortmunder Offensivdrang keinen Abbruch.

Dortmund mit kleinem Europa-Fallnetz in die letzten Spiele

Der Finaleinzug hat nicht nur zur Folge, dass die Borussia sich die Chance auf den ersten Titel seit der Saison 2016/17 offenhält. Er hat auch Auswirkungen auf den Endspurt in der Liga: Finalgegner Leipzig kann zwar rein theoretisch noch aus den Champions-League-Rängen rutschen, wird aber als Tabellenzweiter mit aktuell neun Punkten Vorsprung auf den BVB und einer besseren Tordifferenz wohl sicher in der Königsklasse vertreten sein.

Somit hat die Borussia, die sich auch selbst noch über die Liga für die Champions League qualifizieren kann, nun ein kleines Fallnetz. Die Chancen auf das internationale Parkett sind gestiegen: Sollte der BVB das Pokalfinale gewinnen, wäre das Team von Trainer Terzic ohnehin sicher für die Europa League qualifiziert. Bei einem Leipziger Sieg würde aber auch der Tabellensechste das Ticket für die Europa League lösen - dies käme womöglich dem BVB zugute, sollte der im Saisonendspurt doch noch einknicken und Platz fünf an Leverkusen verlieren.

Stand: 02.05.2021, 16:20

Darstellung: