Zidane-Drehung und wieder ein Tor: Jonathan Burkardt glänzt einmal mehr bei Mainz 05

Jonathan Burkardt trumpfte auch gegen den VfL Wolfsburg groß auf

Fußball | Bundesliga

Zidane-Drehung und wieder ein Tor: Jonathan Burkardt glänzt einmal mehr bei Mainz 05

Es ist bisher die Saison des Jonathan Burkardt. Der junge Stürmer des 1. FSV Mainz 05 spielt Woche für Woche groß auf und wird immer stärker. Gegen den VfL Wolfsburg stellte der Kapitän der deutschen U21 früh die Weichen auf Sieg.

Bundestrainer Hansi Flick bekam am Samstag einiges geboten. Zunächst einen Viererpack von Patrik Schick und acht Tore bei Leverkusen gegen Fürth (7:1), am Abend dann großes Spektakel beim Gipfel Dortmund gegen Bayern (2:3), bei dem unter anderem Erling Haaland und Robert Lewandowski ihre Extraklasse unter Beweis stellten. Den jungen Mann, der für das Nationalteam künftig treffen könnte, konnte Flick diesmal aber nicht im Stadion sehen: Jonathan Burkardt.

Burkardt trifft nach etwas mehr als einer Minute

Da entging ihm etwas. Denn der 21-Jährige vom FSV Mainz 05, immerhin Kapitän der U21-Nationalmannschaft, arbeitete beim deutlichen 3:0-Sieg gegen Wolfsburg an der nächsten Folge seiner Dauerwerbesendung an Adressat Flick. Nach etwas mehr als einer Minute schoss Burkardt das wichtige 1:0, später leitete er mehrere weitere Offensivszenen gekonnt ein und vollbrachte sogar die Zidane-Drehung, einen nach dem ehemaligen Weltklassefußballer Zinedine Zidane benannten Trick.

"Es kann eigentlich immer so gehen"

"So früh habe ich noch nie 2:0 geführt, das war perfekt", sagte Burkardt. Anton Stach hatte bereits nach vier Minuten nachgelegt, Maxence Lacroix (90.) per Eigentor für den Endstand gesorgt.

Svensson: "Dafür muss ich mich selbst loben"

Der Treffer des Neuzugangs aus Fürth war übrigens einstudiert, wie Mainz-Trainer Bo Svensson nach der Partie zugab. "Dafür muss ich mich selbst loben", sagte der Däne mit einem Augenzwinkern.

Und auch Stach war nach dem Spiel hochzufrieden. Entscheidend sei "der Teamgedanke gewesen. Wenn die Anderen einen pushen oder helfen. Da haut man sich noch mehr rein oder macht nen Meter mehr - und das hat man heute gesehen".

Doch die Hauptrolle spielte Burkardt. Der unter Svensson gesetzte Stürmer lobte ebenfalls die vorbildliche Zusammenarbeit innerhalb des Teams. "Das ist sehr wichtig für unser Spiel. Dann sieht es gut und jeder besser aus. Die Trainingswoche hat uns sehr geholfen. Schön, dass es dann auch im Spiel geklappt hat. Es kann eigentlich immer so gehen."

SWR | Stand: 06.12.2021, 09:56

Darstellung: