Highlights von SV Wehen Wiesbaden - SV Waldhof Mannheim

06:26 Min. Verfügbar bis 07.05.2023

Fußball | 3. Liga

Waldhof Mannheim verpasst Sprung auf Platz vier

Stand: 07.05.2022, 18:23 Uhr

Waldhof Mannheim muss sich beim SV Wehen Wiesbaden mit einem Punkt begnügen. Dabei hatte Marc Schnatterer die Kurpfälzer in Führung geschossen.

Die Mannheimer wirkten überrascht von aggressiv auftretenden Hessen, die von Anfang an überlegen waren und die besseren Chancen hatten. Die erste gleich in der dritten Spielminute, als Jan-Christoph Bartels, der für Timo Königsmann im Waldhof-Tor stand, gegen Wehen-Stürmer Gustaf Nilsson retten musste. Vier Minuten später konnte Bartels nur hinterherschauen, als Nilsson den Ball neben das Tor drückte.

Mannheim kam in dieser Phase nur selten gefährlich vors Tor. Und wenn, fehlte die nötige Präzision im Abschluss, wie bei Fridolin Wagners Schuss ans Außennetz (13.). Doch in der 28. Minute gab Schiedsrichter Max Burda einen Freistoß in der Nähe des Wehener Strafraums und Marc Schnatterer machte Marc-Schnatterer-Dinge. Er zirkelte den Ball aus 20 Metern in den Winkel (28.). Die Freude währte jedoch nur kurz, denn zehn Minuten später schob Johannes Wurtz zum 1:1-Pausenstand ein.

Saghiri trifft die Latte

In der zweiten Halbzeit wurde Mannheim stärker. Doch Rechtsverteidiger Marcel Costly traf erneut nur das Außennetz (53.), und Dominik Kother scheiterte freistehend an SVWW-Keeper Arthur Lyska (67.). Danach verflachte die Partie. Erst in der Nachspielzeit wurde Mannheim noch einmal gefährlich - doch der eingewechselte Hamza Saghiri traf mit seinem Fernschuss nur die Latte.

So blieb es beim 1:1, und Waldhof Mannheim hat den Sprung auf Platz vier verpasst, der zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt. Mannheim beschließt die Saison mit einem Heimspiel gegen den TSV Havelse (Samstag, 14. Mai, 13:30 Uhr). Allerdings müssen die Kurpfälzer am kommenden Wochenende auf Ausrutscher von 1860 München und dem VfL Osnabrück hoffen, wenn sie sich über die Liga für den DFB-Pokal qualifizieren wollen. Eine Woche später hat das Team von Noch-Trainer Patrick Glöckner jedoch die Möglichkeit, sich mit einem Sieg gegen Türkspor Mannheim im Verbandspokal für die erste Pokal-Runde zu qualifizieren.

Quelle: SWR

Darstellung: