Stuttgart verschafft sich Luft im Abstiegskampf

TVB Stuttgart

Handball | Bundesliga

Stuttgart verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Der TVB Stuttgart hat seinen Aufwärtstrend in der Handball-Bundesliga bestätigt und sich etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

Am Donnerstag gab es einen 35:31 (20:15)-Heimsieg über den TSV GWD Minden. Mit 9:17 Punkten verbesserte sich die Mannschaft von Trainer Roi Sanchez auf den 14. Tabellenplatz. Minden bleibt mit jetzt 2:26 Zählern abgeschlagenes Schlusslicht. Wie schon beim Auswärtserfolg über den HC Erlangen fanden die Stuttgarter auch gegen Minden hervorragend in die Partie. In der siebten Minute führte der TVB nach dem Treffer von Alexander Schulze schon mit 5:0. In der Folge beherrschten die Schwaben, die nun seit drei Spielen in Serie ungeschlagen sind, das Spiel klar.

Da in Sachsen derzeit keine Zuschauer zugelassen sind, musste der SC DHfK Leipzig beim 31:24 (16:15) gegen den HBW Balingen-Weilstetten vor leeren Rängen antreten. Die ersatzgeschwächten Gäste hielten bis zum 18:19 (37.) gut mit. Mit einem 4:0-Lauf zum 23:18 (42.) sorgten die Leipziger für die Vorentscheidung.  Die HSG Wetzlar feierte beim HC Erlangen einen 27:24 (13:12)-Auswärtserfolg und verbesserte sich mit 15:13 Punkten auf Platz sechs.

SWR | Stand: 02.12.2021, 21:28

Darstellung: