Handballerinnen bleiben unter Erwartungen Sport-Union Neckarsulm entlässt Trainerin und Sportlichen Leiter

Stand: 17.01.2023 07:43 Uhr

Der Frauenhandball-Bundesligist Sport-Union Neckarsulm hat Trainerin Tanja Logvin und den Sportlichen Leiter Gerhard Husers freigestellt. Grund sei die sportliche Situation.

Mit der sofortigen Freistellung von Trainerin Tanja Logvin und dem Sportlichen Leiter Gerhard Husers reagiere die Sport-Union Neckarsulm (Kreis Heilbronn) auf die aktuelle sportliche Situation, teilte der Club mit. Die Neckarsulmer Handballer-Frauen verloren zuletzt deutlich gegen Zwickau. Ab sofort wird der Tabellenvorletzte vom bisherigen Co-Trainer Mart Aalderink betreut, heißt es. Aalderink übernahm bereits das erste Training am Montagabend und bereitet das Team ab sofort auf das kommende Auswärtsspiel in Bietigheim vor.

Sport-Union verfehlt sportliche Ziele deutlich

Die Neckarsulmerinnen haben derzeit drei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz, aber auch ein Spiel weniger absolviert als die Konkurrenz.

Tanja Logvin war bereits 2018 für kurze Zeit als Interimstrainerin in Neckarsulm aktiv. Nach einem kurzen Wechsel nach Halle kam sie dann wieder zurück nach Neckarsulm zur Sport-Union. Direkt in ihrer ersten Saison feierte die Österreicherin mit Platz 6 das bislang beste Saisonergebnis in der Neckarsulmer Vereinsgeschichte, so die Sport-Union.

Großer Umbruch führt nicht zum Erfolg

Vor der aktuellen Saison wurde unter Logvin sowie dem sportlichen Leiter Gerhard Husers mit insgesamt 12 Neuzugängen ein großer Umbruch vollzogen, heißt es weiter. Sportlich habe der aber bislang nicht zum Erfolg geführt. im Gegenteil: Erst am vergangenen Samstag sei wieder ein entscheidendes Spiel beim direkten Konkurrenten Zwickau deutlich verloren gegangen.