Silber für Brauße, Brennauer holt Gold bei Bahnrad-WM

Lisa Brennauer

Dreifacherfolg für Deutschland

Silber für Brauße, Brennauer holt Gold bei Bahnrad-WM

Die Metzingerin Franziska Brauße hat bei der Bahnrad-WM in Roubaix die Silbermedaille gewonnen. Im Finale unterlag sie ihrer Teamkollegin Lisa Brennauer.

Die 33 Jahre alte Allgäuerin Brennauer setzte sich am Samstagabend im deutschen Finale gegen Franziska Brauße durch und holte damit nach der Mannschaftsverfolgung ihren zweiten WM-Titel in Roubaix. Mieke Kröger entschied das kleine Finale deutlich für sich und komplettierte mit Bronze den deutschen Dreifacherfolg. Brennauer, Brauße und Kröger waren allesamt auch Teil des Goldvierers, der 2021 Olympia-Gold, den WM-Titel und den EM-Titel eroberte.

Der BDR hat seine Bilanz von der Heim-WM in Berlin schon am vorletzten der fünf Wettkampftage verbessert. Neben Brennauer haben auch die beiden Sprinterinnen Lea Sophie Friedrich und Emma Hinze jeweils zwei Goldmedaillen geholt. Beide haben am Sonntag im Keirin eine weitere Chance auf Edelmetall.

SWR | Stand: 23.10.2021, 22:57

Darstellung: