HANDBALL | CHAMPIONS LEAGUE SG BBM Bietigheim in der Champions League: Das "kleine Licht" will noch lange strahlen

Stand: 19.01.2023 13:57 Uhr

Die SG BBM Bietigheim hat die Playoffs in der Champions League noch nicht abgeschrieben. Mit dem Spiel gegen das Top-Team aus Bukarest wartet die vielleicht schwierigste Aufgabe.

Nein, von einem kleinen Finale um den Einzug in die nächste Runde wollen sie bei der SG BBM Bietigheim noch nicht sprechen. "Wir wissen um die Wichtigkeit dieses Spiels, aber es ist eher wie ein Vier-Punkte-Spiel", sagt Rückraum-Akteurin Julia Maidhof im Gespräch mit SWR Sport – und fasst damit die Ausgangslage ziemlich gut zusammen.

Mit einem Sieg gegen den rumänischen Top-Club CSM Bucuresti würden die Bietigheimerinnen am Sonntag (14 Uhr) zum einen gegen den Tabellenführer der Champions-League-Gruppe A überraschen, zum anderen würde ihnen damit auch ein riesengroßer Schritt Richtung Playoffs gelingen. Als Fünfte haben sie zwar keine Chance mehr auf einen der ersten zwei Plätze und damit auf einen direkten Einzug ins Viertelfinale. Eine gute Platzierung unter den Rängen drei bis sechs, die zur Teilnahme an der Zwischenrunde berechtigen, ist aber noch voll drin – und das erklärte Ziel der SG BBM.

SG BBM Bietigheim gegen Bukarest: Alles auf Sieg

"Wir haben jetzt noch drei Spiele, müssen diese selbstbewusst angehen und sagen: Wir wollen die sechs Punkte holen", formuliert Maidhof die Ansprüche ihres Teams vor den Partien bei den direkten Konkurrentinnen aus Budapest (4. Februar), gegen das noch sieg- und punktlose Banik Most aus Tschechien – und eben gegen Bukarest am Sonntag in der Ludwigsburger Arena.

Für die Bietigheimerinnen wird es in diesen drei Spielen auch darum gehen, ihre aus der Bundesliga bekannte Dominanz zumindest teilweise auch in der Champions League auf die Platte zu bekommen. Während in der Liga nach elf Spieltagen elf Siege sowie die Tabellenführung zu verzeichnen sind, hadert das Team von Trainer Markus Gaugisch international derzeit mit einer Sieglos-Serie: Trotz guter Auftritte gab es im Europapokal seit sechs Spielen keinen Sieg, der letzte Punktgewinn war ein 25:25 gegen Brest Bretagne Anfang Dezember.

Gaugisch: "Sind in der Champions League ein kleines Licht"

"Uns fehlt aktuell das letzte Quäntchen", analysiert Maidhof, die konkret "weniger Fehlwürfe und weniger technische Fehler" im Bietigheimer Spiel fordert. Gar nicht so einfach für ein Team, das sich nach der vergangenen Rekord-Saison ohne eine einzige Niederlage erst einmal wieder an das Gefühl des Verlierens gewöhnen musste. Die Unterschiede zwischen Bundesliga und Königinnenklasse, die SG BBM Bietigheim bekommt sie momentan schonungslos aufgezeigt.

"Wir sind in der Champions League ein kleines Licht", sagt Trainer Gaugisch. "Bietigheim – der deutsche Frauenhandball – ist in der Champions League in den letzten Jahren nie positiv aufgetaucht." Und doch war die SG BBM überraschend stark in dieses Europapokal-Abenteuer gestartet, mit vier Siegen und einem Unentschieden aus den ersten fünf Gruppenspielen.

Vorsicht vor den Top-Handballerinnen Neagu, Zaadi und Arntzen

Allerdings: Die EM-Pause im Herbst und Verletzungen auf der Linksaußen-Position führten zu einem Bruch in der Bietigheimer Champions-League-Saison. Vorläufiger Tiefpunkt war das 28:35 gegen Ljubljana vor knapp zwei Wochen, das Gaugisch als den "schlechtesten Auftritt meines Teams in den letzten Jahren" bezeichnete. Eine Analyse, der sich sein Team klaglos anschloss.

Mit Blick auf die nächsten Gegnerinnen aus Bukarest erwartet der Coach eine "wahnsinnsgute Mannschaft", die zwar keinen komplizierten Handball spiele, aber über eine sehr hohe individuelle Qualität verfüge. Neben der viermaligen Welthandballerin Cristina Neagu tummeln sich im Kader weitere Top-Spielerinnen wie die Französin Grâce Zaadi und die Norwegerin Emilie Arntzen. Kleiner Mutmacher: Im Hinspiel Ende September hatte es ein fast schon sensationelles 28:28-Unentschieden gegeben.

Gaugisch: "Wir wollen in die Playoffs"

"Wir wollen in die Playoffs, das ist das erklärte Ziel von Anfang an", betont Gaugisch. "Wir können am Sonntag nur gewinnen – aber auch danach gibt es noch die Möglichkeit zu punkten." Wie gesagt: Von einem kleinen Finale wollen sie bei der SG BBM Bietigheim noch nicht sprechen, ein Erfolg gegen CSM Bucuresti wäre dennoch in jeder Hinsicht riesig.