Seegert und Schnatterer in Torlaune: Waldhof schlägt Meppen deutlich

Die Highlights der Partie zwischen Waldhof und Meppen 06:44 Min. Verfügbar bis 08.10.2021

Fußball | 3. Liga

Seegert und Schnatterer in Torlaune: Waldhof schlägt Meppen deutlich

Der SV Waldhof Mannheim hat den zweiten Sieg in der laufenden Drittliga-Saison eingefahren. Beim Heimerfolg gegen den SV Meppen traf Kapitän Marcel Seegert doppelt.

Ein torhungriger Innenverteidiger, ein exzellenter Standard-Schütze und ein Premierentor für einen Neuzugang - es war ein berauschender Auftritt des SV Waldhof Mannheim beim 5:0-Sieg gegen den SV Meppen.

Mannheim hatte jedoch zunächst Probleme mit den forsch spielenden Emsländern. In den ersten zehn Minuten hatten die Gäste gleich mehrere gefährliche Situationen, bei denen Waldhof-Keeper Timo Königsmann einige Mal energisch zupacken musste.

Martinovic mit Doppelchance

Dann kam der SV Waldhof besser ins Spiel. In der 15. Minute spielte Hamza Saghiri Dominik Martinovic frei, der den Ball aber nicht an Meppens Torhüter Erik Domaschke vorbeibrachte. Auch der Nachschuss verfehlte das Tor der Gäste.

Schnatterer auf Seegert

In der 33. Minute gingen die Mannheimer, die die Partie Mitte der ersten Halbzeit bestimmten, in Führung. Eine Freistoßflanke von Marc Schnatterer fand Seegert am zweiten Pfosten. Seegert hielt recht unbedrängt den linken Fuß hin und traf zum 1:0. In der Nachspielzeit (45.+1) der ersten Halbzeit legten die Mannheimer nach. Wieder war es Schnatterer, der diesmal mit einem Eckball Seegert bediente. Der Verteidiger setzte sich mit grenzwertigem Zweikampfverhalten im Luftkampf durch und köpfte das Tor zum 2:0-Pausenstand.

Zaubertor Martinovic

Auch nach der Pause dominierten die Mannheimer das Spiel - und sie nutzten weiterhin ihre Chancen. Martinovic gelang in der 51. Minute ein sehenswertes Tor, als er Domaschke gefühlvoll zum 3:0 überlupfte. Wenig später (58.) parierte Meppens Keeper einen Schuss von Seegert, konnte den Nachschuss von Schnatterer aber nicht mehr abwehren. Das 4:0 war Schnatterers drittes Saisontor.

Mannheim 30 Minuten in Überzahl

Eine halbe Stunde vor dem Ende sah Meppens Jonas Fedl die Rote Karte. An der Mittellinie verlor er ein Laufduell gegen Adrien Lebeau und grätschte ihn von hinten um. Mannheim erspielte sich weitere gute Gelegenheiten, kurz vor Schluss (89.) traf Neuzugang Marco Höger nach einer Ecke zum 5:0-Endstand. Der SV Waldhof Mannheim hat damit nach dem 3:2-Sieg bei Viktoria Köln den zweiten Sieg nacheinander eingefahren.

SWR | Stand: 24.08.2021, 22:20

Darstellung: